Prof. Kiesewetter als Experte in den Bundestag geladen

Prof. Dr. Dirk Kiesewetter


Am Montag, den 27. März 2017, findet eine öffentliche Anhörung des Bundestagsausschusses für Arbeit und Soziales statt, in der das sog. „Betriebsrentenstärkungsgesetz“ thematisiert wird. Zu dieser Anhörung ist Prof. Dr. Dirk Kiesewetter, Inhaber des Lehrstuhls für BWL und betriebswirtschaftliche Steuerlehre an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der JMU geladen.


Mit seinem Team um die wissenschaftlichen Mitarbeiter Michael Grom, Moritz Menzel und Dominik Tschinkl hat er im vergangenen Jahr im Auftrag des Bundesfinanzministeriums ein umfangreiches Gutachten erstellt, in dem Reformempfehlungen hinsichtlich der steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Regelungen der betrieblichen Altersversorgung erarbeitet wurden. Das Gutachten ist unter nachfolgendem Link verfügbar:

opus.bibliothek.uni-wuerzburg.de/frontdoor/index/index/docId/12859

Mit dem Entwurf zum Betriebsrentenstärkungsgesetz greift die Bundesregierung neben weiteren Änderungen im Arbeitsrecht zahlreiche Vorschläge des „Kiesewetter-Gutachtens“ auf. Nach der ersten Lesung des Gesetzentwurfs im Bundestag, die am 17. März 2017 stattfand, ist bereits absehbar, dass die meisten Empfehlungen in geltendes Recht umgesetzt werden. Das Inkrafttreten des Betriebsrentenstärkungsgesetzes ist zum 1. Januar 2018 vorgesehen.

Weitere Informationen zu der o.g. öffentlichen Anhörung finden Sie unter folgenden Links:

www.bundestag.de/arbeit

Dort findet sich ab Dienstag, den 28. März 2017, 17 Uhr, auch ein weiterführender Link, über den die gesamte Anhörung als Video verfolgt werden kann.

27.03.2017, 11:25 Uhr


Bereich: Fakultät