Seminar: Finanzwissenschaft

Seminar SS 2017: Aktuelle Themen der Steuer- und Sozialpolitik

Weitere Informationen

Anfertigung

Der Umfang der Seminararbeit beschränkt sich auf 20-25 Seiten. Verwenden Sie zur Anfertigung bitte stets diese Formatvorlage: 

Formatvorlage Word

Eine große Erleichterung bei formalen Seminararbeiten ist die Verwendung von LaTeX. Verwenden Sie zur Anfertigung bitte diese Formatvorlage:

Formatvorlage LaTeX

Alle Literaturverweise sollte man im Verzeichnis wiederfinden, ansonsten halten Sie sich bei der Gestaltung ihrer Arbeit an die anerkannten Regeln der Wissenschaft. Zur Not können Sie auch ein einschlägiges Werk über wissenschaftlichen Arbeiten heranziehen, z.B. Manuel R. Theisen (2000): Wissenschaftliches Arbeiten, 10. Aufl., München.

Der Lehrstuhl für Finanzwissenschaft empfiehlt bei der Anfertigung von Zeichnungen für Seminararbeiten die Verwendung der Programme Corel Draw bzw. Micrografx Designer. 

Kostenlose Versionen der aktuellen Corel Graphics Suite können für Studenten der Uni Würzburg hier heruntergeladen werden. Sie benötigen zum Download ihre s-Nummer.

Abgabe

Die Seminararbeit ist in zweifacher schriftlicher und gebundener Ausfertigung sowie auf einem elektronischen Speichermedium in einem gängigen Format und in lesbarer Form abgespeichert fristgemäß im Sekretariat abzugeben.

 

Seminarthemen im Sommersemester 2017

Internationale Unternehmensbesteuerung und Rentenversicherung

"Steuerwettbewerb in Europa - Umfang und Konsequenzen"

  • M. Overesch (2016): Steuervermeidung mulitnaitonaler Unternehmen - Die Befunde der empirischen Forschung, PWP 17(2), 129-143.

"Gewinnverschiebung durch Transferpreissetzung"

  • A. Hauffler et al. (2016): Optimal policies against profit shifting: The role of controlled-foreign-company (CFC) rules, CESifo WP No 5850.

"Gewinnverschiebung mittels Kapitalstruktur und thin capitalization"

  • M. Ruf und D. Schindler (2015): Debt shifting and thin-capitalization rules - German experience and alternative approaches, Nordic Tax Journal 17(1), 17-33.

"Gewinnverschiebung durch grenzüberschreitende Patentregeln"

  • T. Schwab und M. Todtenhaupt (2016): Spillover from the haven: Cross-border externalities of patent box regimes within multinational firms, ZEW Discussion paper 16-073.

"Grenzüberschreitender Verlustausgleich und Steuerwettbewerb"

  • A. Haufler und M. Mardan (2014): Cross-border loss offset and tax competition, Journal of Economic Behavior and Organisation 106, 42-61.

"FACTA und grenzüberschreitende Steuerhinterziehung"

  • D. Dharmapala (2016): Cross-border tax evasion under unilateral FACTA regime, JPE 141, 29-37.

"Aktuelle Probleme und Reformüberlegungen bei der GRV"

  • M. Werding (2016): One Pillar Crumbling, the Others too Short: Old-Age Provision in Germany, CESifo Working Paper No. 5760.

"Rendite der gesetzlichen Rente - Aktuelle Berechnungen und Bewertung"

  • C.B. Wilke (2005): Rate of Return of the German PAYG System - How they can be measured and how they will develop, MEA Discussion Paper 097-2005.