piwik-script

Intern
  • Foto von Studierenden im Lichthof
  • Fahne der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Veröffentlichung zur VBL Klassik

13.11.2020

Woher kommen eigentlich die steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Hinzurechnungsbeträge in Ihrer Bezügemitteilung?

Der Aufsatz richtet sich an alle Angestellten im öffentlichen Dienst, die in der umlagefinanzierten betrieblichen Altersversorgung (VBL Klassik) pflichtversichert sind.

Die steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Hinzurechnungsbeträge – bedingt durch die Pflichtversicherung in der VBL Klassik – werfen in der monatlichen Bezügemitteilung regelmäßig Fragen auf.

  • Woher kommen sie? Wie berechnet sich eigentlich deren Höhe?
  • Warum erhöhen sich meine Abgaben?
  • Wie hoch ist meine Eigenleistung im Vergleich zum Arbeitgeber?
  • Sind in der Rentenphase ebenfalls Abzüge zu bedenken?

Der Aufsatz beschäftigt sich mit ebendiesen Fragestellungen und erarbeitet Rechtsgrundlagen anschaulich mit einem Rechenbeispiel. Für besonders Interessierte eröffnet der Artikel darüber hinaus einen Einblick in die historischen Wurzeln der angesprochenen rechtlichen Würdigung und zeigt Reformpotential in der beitragsrechtlichen Behandlung auf.

Der Beitragmit dem Titel „Reformbedarf in der umlagefinanzierten betrieblichen Altersversorgung“ ist am 31.10.2020 in der Zeitschrift „Betriebliche Altersversorgung“, BetrAV Ausgabe 7/2020 S. 601-606, erschienen und in der Teilbibliothek (UB // 800/Standortsignatur: 800/QA 14235) einsehbar.

Zurück