piwik-script

Deutsch Intern
Faculty of Business Management and Economics

Organisation

Auslandsaufenthalte gelten als beliebtes Mittel, um als Studierender einige Zeit in einer neuen Umgebung zu leben und in einer fremden Sprache ein fremdes Land, ein anderes Bildungssystem und neue Leute kennen zu lernen. Eine solche Erfahrung ist jedenfalls ratsam!
Das Studium an einer ausländischen Hochschule wird von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät aktiv gefördert. Sowohl für die akademische Ausbildung als auch für die persönliche Entwicklung ist der Aufenthalt an einer ausländischen Universität ein zentraler Bestandteil. Diesem Gedanken der europäischen Integration tragen die Austauschprogramme Rechnung.

Wer sich für ein Studium im Ausland interessiert, sollte rechtzeitig, d.h. ca. 1 1/2 Jahre im Voraus, die Planung seines Vorhabens angehen. Es wird empfohlen, dass sich Bachelor-Studierende im 3./4. Semester und Master-Studierende im 1./2. Semester für einen Aufenthalt im Ausland bewerben, sodass der Aufenthalt im 5./6. Semester (für Bachelor-Studierende) bzw. im 3./4. Semester (für Master-Studierende) erfolgen kann.

Sprachkenntnisse

An den meisten Gastuniversitäten ist ein Sprachzertifikat der Landessprache bzw. der englischen Sprache für die Bewerbung erforderlich. Einen entsprechenden Nachweis Ihrer Fremdsprachenkenntnisse können Sie im Zentrum für Sprachen erlangen. Es handelt sich hierbei um den sogenannten Mobilitätstest. Der Test und die Ausstellung des Nachweises sind kostenpflichtig (20€).

Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Finanzierung

Im Rahmen von ERASMUS+ können Studienaufenthalte oder Praktika finanziell durch die sogenannte Mobilitätsbeihilfe gefördert werden. Förderungsfähig ist ein Aufenthalt zwischen drei und zwölf Monaten. Die monatliche Förderung richtet sich nach den Lebenshaltungskosten im Gastland.

Ein Studienaufenthalt über ein Partnerschaftsprogramm (außerhalb des ERASMUS-Raums) kann über ein sog. PROMOS-Stipendium gefördert werden. Hierzu ist jedoch eine Bewerbung erforderlich.

  • PROMOS-Stipendium
  • Auslands-BAföG
  • Bildungskreditprogramm der Bundesregierung
    Das Bil­dungs­kre­dit­pro­gramm der Bun­des­re­gie­rung ist da­für ge­dacht, Stu­die­ren­den in fort­ge­schrit­te­nen Aus­bil­dungs­pha­sen ei­ne ge­ziel­te fi­nan­zi­el­le Un­ter­stüt­zung ein­zuräu­men, durch ei­nen ein­fa­chen und zins­güns­ti­gen Kre­dit.
  • Stipendienportal myStipendium.de
    Hier erhalten Abiturienten/Abiturientinnen, Studierende und Promovierende schnell und kostenlos einen Überblick über alle Stipendien.
Visabestimmungen

Wer außerhalb der Europäischen Union studieren möchte, benötigt für viele Staaten ein Visum. Erkundigen Sie sich deshalb bitte rechtzeitig bei der zuständigen Auslandsvertretung (Botschaft oder Konsulat) und stellen Sie den Antrag, sobald Sie die offizielle Zulassungsbestätigung der Gasthochschule erhalten haben.

Außerhalb Europas ist zudem ein Reisepass erforderlich.

Data privacy protection

By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Facebook. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

Data privacy protection

By clicking 'OK' you are leaving the web sites of the Julius-Maximilians-Universität Würzburg and will be redirected to Twitter. For information on the collection and processing of data by Facebook, refer to the social network's data privacy statement.

Contact

Dekanat der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät
Sanderring 2
97070 Würzburg

Phone: +49 931 31-82901
Email

Find Contact