piwik-script

Deutsch Intern
    Chair of Business Management and Marketing

    Lehrveranstaltungen

    Übersicht der Veranstaltungen

    Grundlagen marktorientierter Unternehmensführung (Bachelor)

    Ausgehend vom Stakeholder-Ansatz wird die Grundkonzeption der marktorientierten Unternehmensführung erklärt und in den 5 klassischen Schritten erläutert: Situationsanalyse, Ziele, Strategien, Instrumente und Controlling. Ebenso werden verhaltenswissenschaftliche Ansätze des Konsumentenverhaltens in Grundzügen behandelt und anhand von Fallstudien vermittelt. ->zur Veranstaltung

     

    Internationales Marketing (Master)

    Der intensive internationale Wettbewerb zwischen Ländern und Regionen sowie Unternehmen und Branchen prägen die strategischen Marketing-Entscheidungen. Erklärungen hierfür liefern vor allem das Diamant- und Clustermodell von Porter. Die Konkretisierung der Internationalisierungsstrategien erfordert Länderanalysen und Entscheidungen über die Auswahl von Ländermärkten, das Timing der Ländermarkterschließung sowie über Formen des Markteintritts- und Marktbearbeitungsstrategien. ->zur Veranstaltung

     

    Strategisches Marketing (Master)

    Ausgehend von den Wurzeln des Strategiebegriffs im Marketing bei Drucker, Chandler, Ansoff bis hin zu Mintzberg wird das Denken in Wettbewerbsvorteilen in den Mittelpunkt der Überlegungen gestellt. Der Market-Based-View von Porter wird dabei mit dem "Resources-Based-View" verbunden. ->zur Veranstaltung

     

    Industrielle strategische Netzwerke (Master)

    Das Wissen um die Organisation und das Management strategischer Netzwerke in der Automobilindustrie erlaubt ein tiefes und neues Verständnis der Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen, Branchen und Branchenclustern. Auf Basis der Transaktionskostentheorie von Williamson werden die Bedeutung und Merkmale von strategischen Kooperationen erklärt und auf Basis der Vertrags- bzw. Geschäftstypen im Industriegütermarketing die Besonderheiten des Zuliefergeschäftes in der Automobilindustrie herausgearbeitet. Die unternehmerischen Herausforderungen  im 21. Jahrhundert an die Innovationskraft und Nachhaltigkeit der Automobilhersteller und ihrer Zulieferanten stellt höchste Ansprüche an das Management strategischer Netzwerke und Allianzen.  ->zur Veranstaltung

     

    Markenführung und Marktforschung (Marketing- und Markenmanagement) (Master)

    Marketing - verstanden als marktorientierte Unternehmensführung - entwickelt sich zu Beginn des 21. Jahrhunderts weiter zu einer umfassenden unternehmerischen Aufgabe mit dem Anspruch, nachhaltige Strategien zu entwickeln und "shared value" zu kreieren. Daraus ergeben sich hohe Anforderungen an die strategische Positionierung von Marken und ein nachhaltiges Markenmanagement bzw. das sustainable Branding. -> zur Veranstaltung