piwik-script

Deutsch Intern
    Lehrstuhl für BWL und Industriebetriebslehre

    Projekt "Umfrage unter kommunalen Unternehmen zur Praxis Fairer Beschaffung"

    Laufzeit: 07.09.2020 – 31.03.2021

    Ausgangslage:

    Immer mehr Kommunen engagieren sich im Fairen Handel und der Fairen Beschaffung, achten beim Einkauf von Waren auf faire Produktionsbedingungen und tragen hierdurch unter anderem zur Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung bei. Kommunale Unternehmen wurden hierbei als wichtige Akteure identifiziert, die zur Umsetzung der Fairen Beschaffung auf kommunaler Ebene einen wichtigen Beitrag leisten können. Daher ist es von höchster Relevanz, den Beschaffungsprozess kommunaler Unternehmen zu eruieren sowie zu analysieren. Unter dem Begriff „Faire Beschaffung“ wird dabei, neben dem Preis und der Qualität, die Relevanz von sozialen Kriterien entlang der Wertschöpfungskette einer Warenproduktion innerhalb von Ausschreiungsverfahren verstanden. Faire Beschaffung ist damit ein Teilaspekt nachhaltiger Beschaffung.

     

    Ziel:

    Das Projekt zielt auf die Verbesserung des Wissenstandes bezüglich der Fairen Beschaffung kommunaler Unternehmen ab, um diese in Folge dessen langfristig effizienter unterstützen zu können. Die geplante Umfrage soll dazu dienen, einen aktuellen Stand über diejenigen kommunalen Unternehmen zu bekommen, die sich bereits in der Fairen Beschaffung engagieren und auf welcher Basis sie dies tun. Daneben sollen Zahlen und Fakten zum Engagement der kommunalen Unternehmen im Bereich sozial-ökologischen Beschaffung und deren Rahmenbedingung erhoben werden sowie das Interesse an einer weiteren Zusammenarbeit eruiert werden.