piwik-script

Deutsch Intern
    Professur für Wirtschaftsjournalismus und Wirtschaftskommunikation

    Aktuelle Forschungsprojekte

    Forschungsprojekt Künstliche Intelligenz: Eine Multimediareportage

    Das geplante Projekt verfolgt das primäre Ziel, einen Transfer von transdisziplinären wissenschaftlichen Erkenntnissen zu künstlicher Intelligenz in die Gesellschaft zu ermöglichen. Über multimediale Beiträge sollen Erkenntnisse aus den übergeordneten Themenfeldern Technologie und Forschung, Anwendung und Geschäftsmodelle, Arbeitswelt und Qualifizierung sowie Ethik, Recht und Politik einer breiten und interessierten Öffentlichkeit vermittelt werden. Etwa 300 Studierende der Uni Würzburg, der FH Würzburg-Schweinfurt und der HMKW Frankfurt produzieren dazu Beiträge, die in die projekteigene Multimediareportage fließen und von Medienpartnern ausgespielt werden.

    Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung anlässlich des Wissenschaftsjahrs 2019.

    Das Projekt wird von Prof. Dr. Kim Otto, Kristin Baars und Vanessa Möller betreut.

     


    Forschungsprojekt „Wirtschaftspolitische Paradigmen als Deutungsmuster im öffentlichen Diskurs über Arbeitsmarktpolitik“

    Wirtschaftspolitische Entscheidungen resultieren aus Auffassungen über die Funktionsweise der Märkte. Die Wirtschaftswissenschaft kennt mit Angebots- und Nachfragepolitik zwei wirtschaftspolitische Strategien, die sich als Ausprägungen zentraler Paradigmen (Neoliberalismus/Keynesianismus) durchgesetzt haben. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie Märkte gesteuert werden können: durch staatliche Intervention oder durch Selbstregulierung. Die Arbeitsmarktpolitik als Politikfeld der Wirtschaftspolitik gehört in der Bundesrepublik Deutschland zu den zentralen Politikfeldern. Es soll offengelegt werden, ob und wie sich neoliberale Deutungsmuster über Jahrzehnte im öffentlichen Diskurs zur Arbeitsmarktpolitik manifestieren und politische Entscheidungen dominieren konnten.

    In diesem Projekt wird im Auftrag der Hans-Böckler-Stiftung mittels Inhaltsanalyse untersucht, welche wirtschaftspolitischen Paradigmen in Deutungsmustern in öffentlichen und parlamentarischen Diskursen im Bereich der Arbeitsmarktpolitik in den letzten 20 Jahren aufgetreten sind.

    Das Projekt wird von Prof. Dr. Kim Otto, Peter Kowalczyk und Victoria Teschendorf betreut.

     


    Forschungsprojekt "Social Media Kommunikation im Bundestagswahlkampf 2017"

    Die Nutzung Sozialer Medien im Bundestagswahlkampf 2017 verändert die politische Kommunikation in Deutschland. In einer Studie analysiert die Professur für Wirtschaftsjournalismus an der Universität Würzburg, wie Kandidatinnen und Kandidaten im Bundestagswahlkampf 2017 Social Media einsetzen, wie sie Nutzer einbinden und wie sich Wahlkampfkommunikation dadurch ändert.

    Die aufgestellten Fragen sollen mithilfe einer Befragung von Kandidaten zur Bundestagswahl 2017 beantwortet werden. Die Erhebung erfolgt durch eine standardisierte Befragung in Form einer Online-Befragung.

    Das Projekt wird von Dr. Andreas Köhler und Prof. Dr. Kim Otto betreut.