piwik-script

Deutsch Intern
    Professur für Wirtschaftsjournalismus und Wirtschaftskommunikation

    Seminar "Digitales Storytelling"

    Digitales Storytelling

    Dozenten: Prof. Dr. Kim Otto, Matthias Ehring

    Kursinhalt: Das Blockseminar "Digitales Storytelling" findet als Blockveranstaltung statt und bietet Einblicke in Theorie und Praxis des multimedialen und crossmedialen Erzählens. Gemeinsam erstellen die Teilnehmer eine eigene Multimedia-Reportage.

    Die Veranstaltung ist unterteilt in „Digitales Storytelling 1: Arbeitswelten der Zukunft“ und „Digitales Storytelling 2: 50 Jahre Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät“. Die beiden Veranstaltungen haben die gleichen Themen zum Inhalt, entscheiden sich allerdings durch verschiedene Praxisfälle. Sie können nur eine der Veranstaltungen in Ihrem Studium anrechnen lassen.

    Termine: Blockseminar; die Veranstaltungen finden an folgenden Tagen statt:

    Digitales Storytelling 1:

    • Dienstag, 10.04.2018: 9 Uhr bis 18 Uhr, Neue Uni / Raum 409
    • Freitag, 20.04.2018: 9 Uhr bis 18 Uhr, Zentrum für Mediendidaktik / Raum 110
    • Samstag, 21.04.2018: 9 Uhr bis 18 Uhr, Zentrum für Mediendidaktik / Raum 110
    • Dienstag, 08.05.2018: 9 Uhr bis 18 Uhr, Neue Uni / Raum 409
    • Dienstag, 05.06.2018: 9 Uhr bis 18 Uhr, Neue Uni / Raum 409

    Digitales Storytelling 2:

    • Mittwoch, 11.04.2018: 9 Uhr bis 16 Uhr, Neue Uni / Raum 409
    • Freitag, 20.04.2018: 9 Uhr bis 18 Uhr, Zentrum für Mediendidaktik / Raum 110
    • Samstag, 21.04.2018: 9 Uhr bis 18 Uhr, Zentrum für Mediendidaktik / Raum 110
    • Mittwoch, 09.05.2018: 9 Uhr bis 16 Uhr, Neue Uni / Raum 409
    • Mittwoch, 06.06.2018: 9 Uhr bis 16 Uhr, Neue Uni / Raum 409

    Prüfung: Mappe mit journalistischen Arbeitsproben in Form eines Beitrags im Umfang von mindestens 4 Pages für eine Multimedia-Reportage.

    Anmeldung: Bitte melden Sie sich bei Interesse über SB@home an: Digitales Storytelling 1 Digitales Storytelling 2

    Anrechnung: Die Veranstaltung wird mit 5 ECTS angerechnet, die Anrechnung erfolgt auf ein Platzhaltermodul („Augewählte Probleme der…“).