piwik-script

Deutsch Intern
    Lehrstuhl für BWL und Wirtschaftsinformatik - Prof. Dr. A. Winkelmann

    Business Process Management

    Geschäftsprozessmanagement, eng. Business Process Management (BPM), ist eine Disziplin der Wirtschaftsinformatik, in der Menschen verschiedene Methoden anwenden, um Geschäftsprozesse zu ermitteln, aufzunehmen, zu modellieren, zu analysieren, zu messen, zu verbessern, zu optimieren und zu automatisieren. Der BPM-Ansatz betrachtet Prozesse als wichtige Werte / Ressourcen einer Organisation, die verstanden, verwaltet und weiterentwickelt werden müssen, um Produkte und Dienstleistungen mit Mehrwert für Kunden anzukündigen und zu liefern. Dieser Ansatz ähnelt stark anderen Methoden des Total Quality Management oder der kontinuierlichen Verbesserung (continous improvement) von Prozessen und steht direkt in zusammenhang mit Business Process Re-engineering (BPR). Der Schlüssel zum Aufbau und zur Strukturierung einer umfassenden Organisationswissensbasis im BPM ist dabei die Modellierung von Prozessen. Hierbei dienen formale, grafische Modelle der Visualisierung und Dokumentation des Organisationswissens, fördern die Kommunikation und ermöglichen die Analyse und Simulation von Geschäftsprozessen sowie Business Services.


    In Kooperation mit Signavio  (teil der SAP SE ) bietet unser Lehrstuhl Studierenden die Möglichkeit, die Konzepte und Methoden des Prozessmanagements anwendungsorientiert zu erlernen. Signavio dient der effizienten Erfassung und Auswertung von Geschäftsprozessen anhand von standardisierten, vorgefertigten Prozessbausteinen in einer einheitlichen Notation (BPMN). Die Software wurde speziell für den Organisationsweiten Ansatz und Enterprise Applications entwickelt. Der Anwender wird mittels klar festgelegter Schritte durch den Prozess der Modellbildung geführt. In Signavio kann der Anwender ein Modell um zusätzliche Elemente (Aktivitäten, Organisationseinheiten etc.) erweitern, verschiedene Modelegierungselemente untereinander verknüpfen (z.B. Organisationseinheit verantwortet eine Aktivität) und Modelle schachteln (Prozesselandkarte >> Prozess >> Subprozess). Zusätzlich unterstütz Signavio die dem Decission Science entsprungene modellierungssprache DMN, die BPMN um die Dimension des Informations und Entscheidungsfluss erweitert.

    Signavio wird am Lehrstuhl in verschiedenen Veranstaltungen eingesetzt. Interessierte Studierende haben aber die Möglichkeit, unabhängig von bestimmten Lehrveranstaltungen, z.B. für Seminararbeiten oder Thesen einen Zugang zu Signavio zu erhalten.

    Partner: