piwik-script

Intern
    Fachschaft Wirtschaftswissenschaften

    Lösung für fehlerhaft gestellte Klausur (Europäische Integration)

    30.05.2017

    Wir haben nach langem Verhandeln einen Durchbruch erreicht.

    +++ Malus-Regelung in Europäische Integration +++

    Es gibt endlich Neuigkeiten zur Klausur Europäische Integration. Es gibt einen Weg um die entstandenen Probleme zu beseitigen.
    Trotz langen Verhandlungen und mehreren Gesprächen erwies sich die Situation schwierig, in jedem Fall (und wir haben viele durchgespielt) gäbe es eine Gruppe von Personen, die benachteiligt werden würde. Was wir aber nicht wollen.

    Deshalb gibt es aktuell folgende Vorgehensweise:
    1. Alle, die eine Beschwerde zum genannten Fall haben, sollten sich bei uns melden (fachschaftwiwi@uni-wuerzburg.de)
    2. Wir schreiben mit euch gemeinsam einen Antrag an den zuständigen Prüfungsausschuss. Die Anträge müssen durch betroffene Studierende eingereicht werden, wir als Fachschaft können und dürfen keinen selbst schreiben.
    3. Der Prüfungsausschuss muss sich anschließend mit dem Fall befassen und entscheiden, wie das Problem gelöst werden kann.

    Was könnte zum Beispiel passieren?
    - Der Prüfungsausschuss könnte bei unerheblichen Beschwerden den Fall ablehnen.
    - Die Prüfung könnte neu bewertet werden, was allerdings die Personen benachteiligen würde, die die Klausur gestrichen haben.
    - Die Prüfung könnte wiederholt werden. Wenn das der Fall wäre könnte man sich nicht verschlechtern, die jeweils bessere Klausur würde gewertet werden. Die Klausur würde dann jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit während des Semesters stattfinden.

    In einer Sache sind wir jedoch sehr glücklich:
    Wir haben durch unseren Einsatz die Fakultät auf die entstehende Problematik hingewiesen und sensibilisiert. Wir haben seitens der Fakultät das Versprechen erhalten, dass dieser Fall künftig nichtmehr auftreten wird.

    Eure Fachschaft

    Zurück