piwik-script

Intern
    Fachschaft Wirtschaftswissenschaften

    Fachschaftsraum

    Die Fachschaft vertritt die Interessen der Studierenden und soll im Notfall einer der möglichen Ansprechpartner sein. Die Fachschaft ist wesentlicher Faktor für die Realisierung studentischen Engagements an der Fakultät. Dementsprechend muss das Fachschaftsbüro so beschaffen sein, dass es

    • die Ansprechbarkeit der Fachschaft begünstigt: Der Raum muss zentral gelegen sein. Er muss darüber hinaus einen Grad an Arbeitsqualität ermöglichen, der die Fachschaftsmitglieder zum längerdauernden Aufenthalt verleitet.
    • so ansprechend ist, dass es zu studentischem Engagement verleitet: Es sollte nicht allzu klein sein, nicht fensterlos sein und sollte allgemein eine gewisse Mindestrepräsentativität bieten.
    • die Grundfunktionen eines Büros erfüllt: Produktives Arbeiten, die Aufbewahrung von Akten und Besprechungen im kleinen Kreis müssen möglich sein.

    Die aktuell der Fachschaft zugestandenen Räumlichkeiten, ein zugemauerter (aber noch aktiver) Notausgang am Ende des Flurs im 4. Stock ist in Anbetracht der Anforderungen an ein Fachschaftsbüro ungenügend. Die Fachschaft fordert deshalb eine bessere Unterbringung.

    Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweien, dass die Fachschaftsvertretung durch das BayHSchG vorgeschrieben ist und "im erforderlichen Umfang Räume und Geschäftsbedarf" durch die Hochschule zur Verfügung gestellt bekommt. Der oft geäußerte Wunsch nach verstärktem studentischem Engagement kann ohne Schaffung der entsprechenden Rahmenbedingungen nur als Lippenbekenntnis betrachtet werden. Die Forderung, dass die Fachschaft erstmal liefern müsse, bevor günstige Rahmenbedingungen geschaffen würden, missachtet die kurze Verweildauer der Studierenden und die Unmöglichkeit, sie bei schlechten Rahmenbedingungen in der kurzen Zeit zum Engagement für die Fakultät zu bewegen.