piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für BWL und Marketing

    Bachelorarbeiten

    Die Seite repräsentiert alle Abschlussarbeiten von Studierenden im Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften, die seit 2010 vom Lehrstuhl betreut wurden. Die einzelnen Themen der Abschlussarbeiten können hier als Liste eingesehen werden.

    2019

    • Einheitsbrei im Zeitalter der Individualisten? Eine Analyse der Word-of-Mouth Marketingaktivitäten auf Instagram
    • Die Auswirkungen der Megatrends auf aktuelle Herausforderungen im Personalmanagement
    • Der Einfluss der Sustainable Development Goals auf die Arbeitgeberattraktivität 
    • Moderne Markenführung nach Aaker D.A. im Kontext des Employer Branding
    • Die Auswirkungen eine Higher Purpose auf das komplexe ökonomische Anreiz-Beitrags-Gleichgewicht nach Chester Barnard
    • Die Unternehmensvision – Was großartige Unternehmen antreibt
    • Tesla, Inc. – Das Geschäftsmodell eines modernen Automobilherstellers
    • Moderne Unternehmensführung im Conscious Capitalism – Elon Musk als Conscious Leader
    • Eine vertrauensvolle Unternehmenskultur als Innovationstreiber
    • Die Auswirkungen der Megatrends auf aktuelle Herausforderungen der deutschen Automobilindustrie
    • Die Auswirkungen der Elektromobilität auf die deutsche Automobilindustrie – Eine Analyse anhand PORTERS Five Forces
    • Vertrauen als zentrales Mittel zur Senkung von Transaktionskosten
    • Der EInfluss von Plattform-Geschäftsmodellen auf Transaktionskosten
    • Der Higher Purpose als Leitlinie für Netzwerkkulturen
    • Co-Creation durch Stakeholder Orientation – Eine konzeptionelle Verbindung des Conscious Capitalism und des Co-Creation Paradigm
    • Co-Creation in der Automobilindustrie – ein Praxisbeispiel anhand von ARENA2036
    • Conscious Capitalism in der Automobilbranche – Eine vergleichende konzeptionelle Analyse der Unternehmen BMW und Tesla
    • Driven by Purpose – Die Rolle eines Higher Brand Purpose zur Stärkung von Vertrauen der Konsumenten in die Marke
    • Conscious Capitalism in der Sportartikelbranche – Eine vergleichende konzeptionelle Analyse der Unternehmen Patagonia und Adidas
    • Marken im Zeitalter der digitalen Transformation – Herausforderungen für die postmoderne Markenführung
    • Postmoderne Markenführung im digitalen Zeitalter - ein Paradigmenwechsel im Marketing?
    • Responsible Brand Leadership - Integration von Verantwortung in die Markenführung
    • Die Rolle eines umfassenden Stakeholdermanagements und -engagement im modernen strategischen Management

    2018

    • Omnichannel-Strategien im Lebensmitteleinzelhandel – Wettbewerbsstrategische Analyse und Ableitung von Handlungsempfehlungen
    • Conscious Capitalism in der Textilindustrie – Eine konzeptionelle Analyse am Beispiel Patagonia
    • CSR in der Lebensmittelindustrie – Ein wettbewerbsstrategischer Vergleich von Frosta und Arla Foods
    • Die Benefit Corporation als neue Organisationsform zwischen Profit- und Non-Profit-Organisationen – Eine Analyse der aktuellen Entwicklungen in Europa
    • Benefit Corporation – Chancen und Herausforderungen für Conscious Businesses
    • Megatrend Neoökologie und Conscious Businesses in der Textilindustrie – Bestandsaufnahme und Ableitung von Handlungsempfehlungen
    • Strategische Produktpolitik in der Automobilindustrie – Einfluss aktueller Megatrends auf die Modellvielfalt deutscher Premiumhersteller
    • Der Einfluss von Innovation und Nachhaltigkeit auf die Brand Advocacy in der Sportartikelindustrie
    • Omnichannel Marketing in der Textilindustrie – Wettbewerbsstrategische Analyse und Ableitung von Handlungsempfehlungen
    • Conscious Capitalism in der Kosmetikindustrie – Eine konzeptionelle Analyse am Bei-spiel The Body Shop
    • Auswirkungen des Conscious Capitalism auf das Employer Branding – Eine Analyse der Anziehungskraft von Conscious Businesses auf potentielle Mitarbeiter
    • Analyse der genderspezifischen Ausprägungen des Conscious Capitalism – Ein Ver-gleich zwischen männlichen und weiblichen Führungskräften
    • Diversity Management in Conscious Businesses – Bestandsaufnahme und Ableitung von Handlungsempfehlungen
    • Der Einfluss der Generation Z auf die moderne Unternehmens- und Markenführung
    • The Triple Layered Business Model Canvas: Ein neuartiges Instrument zur Entwicklung nachhaltiger Geschäftsmodelle
    • Creating Shared Value als Erfolgsfaktor – eine Strategieanalyse
    • Rosige Zeiten? Eine theoriegeleitete Analyse des Auf- und Abstiegs internationaler Smartphone-Hersteller
    • Verantwortungsvolle Unternehmensführung und ihr Einfluss auf die Arbeitgeberattraktivität
    • The Co-Creation Paradigm – Eine theoretische Fundierung
    • Einheitsbrei im Zeitalter der Individualisten? Eine Analyse der Word-of-Mouth Marketingaktivitäten auf Instagram

    2017

    • Soziale Verantwortung in Unternehmen – Counscious Capitalism vs Creating Shared Value
    • Alnatura vs. dm-Bio – Wettbewerb der Bio-Eigenmarken
    • Markenführung in der amerikansichen Bio-Lebensmittelbranche – Eine Analyse am Beispiel Whole Foods Market
    • Responsible Leadership am Beispiel Götz Rehn bei Alnatura
    • Conscious Capitalism am Beispiel von Alnatura
    • Der Einfluss der Megatrends auf die Conscious Capitalism-Philosophie
    • Markenführung in Zeitalter sozialer Verantwortung von Unternehmen
    • Soziale Verantwortung im Unternehmen: Conscious Capitalism vs Corporate Social Responsibility
    • Markenführung in der deutschen Bio-Lebensmittelbranche – Eine Analyse am Beispiel Alnatura
    • Quo vadis Deutsche Bank? Eine Analyse anhand der Theory of Business nach Drucker
    • Creating Shared Value als erfolgreiche Unternehmensstrategie am Beispiel Patagonia
    • Theory oft he Business und der (Miss-) Erfolg von großen Organisationen am Beispiel Volkswagen
    • Greenwashing am Beispiel des Volkswagenkonzerns: Eine Analyse der Ursachen und Formen
    • Corporate Social Ir-Responsibility in der deutschen Automobilindustrie: Eine Analyse am Beispiel des Volkswagenkonzerns
    • Die Bedeutung von Responsible Leadership für eine nachhaltige Entwicklung am Beispiel der Sustainable Development Goals
    • Ir-Responsible Leadership in der deutschen Automobilindustrie: Eine Analyse am Beispiel des Volkswagenkonzerns
    • Responsible Leadership in der deutschen Automobilindustrie: Eine Analyse der Verantwortungsorientierung der Vorstandsvorsitzenden der deutschen Automobilhersteller
    • Responsible Leadership: Eine komparative Analyse von Führungsrollen im Rahmen der Agbasaffäre von Volkswagen
    • Bedeutung und Wirkung von Unternehmenskultur – Institutionenökonomische Analyse eines Buzzwords
    • Drucker lässt grüßen – Eine theoriegeleitete Untersuchung des (Miss-)Erfolgs internationaler Smartphone-Hersteller
    • Plattformstrategien – Eine wettbewerbsstrategische Analyse am Beispiel der Gaming-Industrie
    • Das Für und Wider einer Batteriezellenproduktion in Deutschland – Eine wettbewerbsstrategische Szenario-Analyse
    • Word-of-Mouth-Marketing - Eine theoriegeleitete Untersuchung deutscher YouTube-Kanäle
    • Creating Shared Value als erfolgreiche Geschäftsstrategie am Beispiel der Starbucks Corp.
    • Word-of-Mouth Marketing – Ein Vergleich der Marketingstrategien von Incumbents und Start-Ups auf Instagram
    • Die Bedeutung von Clustern für den Erfolg der deutschen Automobilindustrie
    • Carsharing – Mobilität im Wandel
    • Strategische Allianzen vs. Strategische Netzwerke in der Automobilindustrie
    • Analyse der 5 Wettbewerbskräfte nach Porter im Markt für Baby-Cerealien
    • Digitale Geschäftsmodelle in der Automobilindustrie
    • Carsharing – Eine Untersuchung am Beispiel von DriveNow und car2go
    • Wettbewerbsstrategien führender Premium-Automobilhersteller
    • Plattform-Strategien in der Automobilindustrie

    2016

    • Corporate Social Responsibility als strategischer Wettbewerbsvorteil
    • Die Bedeutung von Responsible Leadership für das Stakeholder-Management
    • Eine organisationstheoretische Betrachtung der Gründe für Corporate Social Irresponsibility
    • Corporate Social Ir/Responsibility in der globalen Textil- und Modebranche
    • Eine konzeptionelle Analyse unterschiedlicher Führungsansätze im Rahmen von Responsible Leadership
    • Creating Shared Value in der Textil- und Modebranche
    • Eine theoretisch-konzeptionelle Analyse von Corporate Social Ir/Responsibility
    • Die Bedeutung von Responsible Leadership für eine nachhaltige Unternehmensführung
    • Corporate Social Responsibility (CSR) in der deutschen Textil- und Bekleidungsindustrie: Chancen und Herausforderungen
    • Clusterbildung in Deutschland als Quelle internationaler Wettbewerbsfähigkeit
    • Strategische Allianzen und Netzwerke vor dem Hintergrund aktueller Wettbewerbseinflüsse in der Automobilindustrie
    • Wettbewerbsstrategien führender Streamingdienste im Video-on-Demand-Bereich
    • Eine kritische Gegenüberstellung der Konzepte Creating Shared Value und Corporate Social Responsibility
    • Word-of-Mouth-Marketing – Eine theoriegeleitete Analyse deutscher Blogs
    • Wettbewerbsstrategien führender Anbieter im Audio-on-Demand Bereich
    • Responsible Leadership vor dem Hintergrund der United Nations Sustainable Development Goals
    • Wettbewerbsstrategien in zweiseitigen Märkten am Beispiel der Videospielindustrie
    • Wirtschaften als Kulturveranstaltung – Einflüsse aktueller Gesellschaftstrends auf Unternehmenskultur und Unternehmensführung
    • Responsible Leadership als Führungsansatz für ein verantwortungsbewusstes Stakeholder-Management
    • Pay-What-You-Want-Pricing – Chancen und Risiken eines innovativen Pricing-Ansatzes
    • Responsible Leadership am Beispiel der Drogeriemarktkette “dm”
    • Verantwortliche Führung? – Eine Analyse des Führungsstils bei der Volkswagen AG vor dem Hintergrund des Abgasskandals
    • Corporate Social Responsibility (CSR) als erfolgreiche Unternehmensstrategie am Beispiel der Drogeriemarktkette „dm“
    • Der Einfluss des Megatrends „Neo-Ökologie“ auf die strategische Markenführung
    • Corporate Social Responsibility in der 1. Fußball-Bundesliga
    • Der Einfluss des Megatrends “Digitalisierung” auf die deutsche Automobilindustrie
    • Der Einfluss des Megatrends „Mobilität“ auf die deutsche Automobilindustrie
    • Wettbewerbsanalyse bestehender Online-Shops für Premium-Druckprodukte
    • Der Einfluss des Megatrends „Neo-Ökologie“ auf die deutsche Automobilindustrie
    • Creating Shared Value als erfolgreiche Unternehmensstrategie am Beispiel der Drogeriemarktkette
      „dm“
    • Responsible Leadership und die Führungsorientierung von Vorstandsvorsitzenden der DAX-Unternehmen
    • Responsible Leadership in der deutschen Automobilindustrie – ein Widerspruch?
    • Die Zukunft des Automobils – Vergleich neuer Wettbewerbs- und Netzwerkstrategien
    • Konzeptioneller Vergleich zwischen Conscious Capitalism und Social Entrepreneurship
    • Responsible Leadership in der Automobilindustrie – Analyse der Führung des Volkswagen-Konzerns
      nach dem Abgasskandal
    • Theoretisch-konzeptionelle Untersuchung der Benefit Corporation im Kontext des Responsible
      Leaderships
    • Analyse der Charaktereigenschaften eines Responsible Leaders vor einem genderspezifischen
      Hintergrund
    • Verantwortungsvolle Unternehmensführung am Beispiel des Unternehmers Elon Musk
    • Conscious Capitalism in der Fußballbundesliga – eine kritische Analyse des deutschen Profifußballs
    • Kritische Analyse der Smartphone-Industrie anhand des Responsible Leadership-Konzepts
    • Kritische Analyse der Kosmetik-Industrie anhand des Responsible Leadership-Konzepts

    2015

    • Ansätze und Möglichkeiten von Corporate Social Responsibility in der Textil- und Modebranche
    • Herausforderungen und Lösungsansätze bei der nachhaltigen Gestaltung der Wertschöpfungskette in der Textil- und Modeindustrie
    • Compliance im deutschen Mittelstand - Chancen und Grenzen von Compliance-Management-Systemen
    • Ecological Branding als Differenzierungsmerkmal
    • Der Einfluss der Digitalisierung auf die Branchenstruktur und die Bedeutung für Handelsunternehmen
    • Gender-Marketing – Frauen als Zielgruppe
    • Nachhaltigkeit im Employer Branding
    • Der multioptionale Konsument – Herausforderungen für Ansätze zur Zielgruppenbestimmung
    • Die Bedeutung der Clusterbildung für die globale Wettbewerbsfähigkeit des deutschen Mittelstandes
    • Verantwortungsvolle Unternehmensführung als strategischer Erfolgsfaktor des deutschen Mittelstandes
    • Mittelständische Strukturen als Erfolgsfaktor in volatilen Märkten
    • Die Bedeutung strategischer Netzwerke und Allianzen in volatilen Märkten
    • Nachhaltigkeit in der Kosmetikindustrie
    • Die strategische Bedeutung der Unternehmenskultur für den Unternehmenserfolg
    • Marktattraktivitätsanalyse für Pedelec
    • Die Globalisierung als Treiber von Veränderungen in der Markenführung
    • Conscious Capitalism- Die Verknüpfung von ökonomischem Erfolg und gesellschaftlichem Engagement
    • Customer Co-Creation – Neue Ansätze für die Markenführung
    • Die Bedeutung von Social Media für die moderne Markenführung
    • Die Auswirkungen der Generation Y auf die Unternehmens- und Markenführung
    • Die Wechselwirkungen zwischen Innovationen und Marken
    • Creating Shared Value – Die Verbindung von gesellschaftlichem und ökonomischem Fortschritt
    • Personalrecruiting und -management der Generation Y
    • Die Bedeutung der Digitalisierung für den individuellen Konsumenten

    2014

    • Nachhaltigkeitsinnovationen – Abgrenzung und Erfolgsfaktoren. Ein theoretischer und praktischer Überblick
    • CSR und CSV in der deutschen Automobilindustrie: Wettbewerbsvorteil oder notwendiges Übel?
    • Strategic Entrepreneurship im deutschen Maschinen- und Anlagenbau – Eine theoretische und praktische Auseinandersetzung
    • Markenstrategien in der Automobilindustrie
    • Strategische Netzwerke und Allianzen – Die wettbewerbsfähigste Form industrieller Organisation?
    • Responsible Leadership im deutschen Mittelstand – Eine theoretische und praktische Auseinandersetzung
    • Open Innovation: Kundenintegration als Chance oder Risiko?
    • CSR und CSV im deutschen Maschinen- und Anlagenbau: Wettbewerbsvorteil oder notwendiges Übel?
    • Strategic Entrepreneurship in der deutschen Automobilindustrie – Eine theoretische und praktische Auseinandersetzung
    • Strategische Netzwerke und Allianzen in der Automobilindustrie – Analyse der Notwendigkeit anhand einer theoretischen und praktischen Auseinandersetzung
    • Der Industrielebenszyklus einer Branche am Beispiel der Automobilindustrie
    • Formen des internationalen Markteintritts – Chancen und Risiken
    • Eine Analyse des boomenden B SUV Marktes in Deutschland anhand des Porsche Macan. Wahres Wachstum oder Kannibalisierung des C SUV Segmentes?
    • Markenstrategien in der internationalen Textil- und Modebranche: Theoretische Konzepte und praktische Umsetzung
    • Corporate Social Irresponsibility in der Textil- und Modebranche: Ursachen und gegenwärtige Entwicklungen
    • Creating Shared Value in der Textil- und Modebranche: Möglichkeiten und Hindernisse
    • Corporate Social Responsibility in der Bankenbranche: Heuchelei oder nachhaltiges Umdenken?
    • Supply Chain Management in der Textil- und Modeindustrie: Global Strukturen und Strategien
    • Corporate Social Irresponsibility und die Auswirkungen
    • auf die Unternehmensreputation
    • Strategische Netzwerke in globalisierten Branchen: ein Muss für langfristige Wettbewerbsfähigkeit?
    • Die Bedeutung von Strategic Entrepreneurship für den Erfolg der deutschen Automobilindustrie
    • Notwendigkeit von nachhaltigem Denken und Handeln in der deutschen Automobilindustrie
    • Markenstrategien in der internationalen Automobilindustrie. Eine theoretische und praktische Umsetzung
    • Notwendigkeit von nachhaltigem Denken und Handeln in der deutschen Maschinenbaubranche
    • Clusterbildung in Deutschland als Quelle internationaler Wettbewerbsfähigkeit
    • Die Bedeutung von Responsible Leadership für den Erfolg des deutschen Mittelstandes
    • Die Entwicklung der Automobilindustrie: Eine theoriegeleitete Betrachtung anhand der Industrielebenszyklus

    2013

    • Corporate Social Entrepreneurship – Analyse eines Managementansatzes zur Etablierung von unternehmerischem und nachhaltigem Denken und Handeln in Unternehmen
    • Die „Theory of the Business“ in der deutschen Automobilbranche – am Beispiel der BMW AG
    • Finanzierungsarten von Social Entrepreneuren in Non-Profit-Organisationen
    • Die „Theory of the Business“ in der deutschen Automobilbranche – am Beispiel der Daimler AG im Bereich Mercedes-Benz Cars
    • Kritische Untersuchung von Kooperationen zwischen Unternehmen der deutschen Automobilbranche und Non-Profit-Organisationen
    • Analysen und anschließende Handlungsempfehlungen shopperrelevanter Mehrwertpacks für Unilever am Beispiel dm
    • Corporate Social Responsibility und Social Entrepreneurship – eine kritische Gegenüberstellung beider Konzepte
    • Untersuchung der Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Automobilbranche mithilfe des Diamantmodells
    • Kritische Gegenüberstellung von sozialem und klassischem Unternehmertum
    • Social Entrepreneurship – eine Analyse der nationalen Rahmenbedingungen für Social Entrepreneurship-Aktivitäten in Deutschland
    • Die Neuorganisation der Wertschöpfungskette mithilfe strategischer Netzwerke und strategischer Allianzen für zukünftige individuelle Mobilitätslösungen
    • Strategic Entrepreneurship in Profit-Organisationen am Beispiel eines deutschen Automobilherstellers
    • Suchmaschinenoptimierung anhand der Internetseite champions-league-info.com
    • Etablierung einer Marke am Beispiel des ‘FC Bayern München‘ in Brasilien
    • Analyse des Social Entrepreneurship-Konzepts anhand von Fallbeispielen
    • Kritische Gegenüberstellung von sozialem und strategischem Unternehmertum
    • Kritischer Vergleich von Corporate Social Responsibility und Social Entrepreneurship
    • Eine Analyse der Social Entrepreneurship-Aktivitäten in Deutschland
    • Creating Shared Value am Beispiel von Nestlé
    • Creating Shared Value am Beispiel der Adidas Group
    • Creating Shared Value am Beispiel von General Electric
    • Untersuchung der Herkunft und der Zukunft von Social Entrepreneurship
    • Analyse der Wettbewerbsstrategien von innovativen Non-Profit-Organisationen
    • Markenintimität am Beispiel der Lovemark Apple
    • Markenstrategien in der Fast Moving Consumer Goods Industry
    • Die Umsetzung einer strategisch integrierten internationalen Markenkommunikation unter Berücksichtigung kultureller Einflussfaktoren am Beispiel der Unternehmensmarke Mc Donald‘s
    • Die Rolle eines Familienunternehmers bei der Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung am Beispiel der Firma Reich GmbH
    • Die Bedrohung etablierter Herstellermarken durch die sozial-ökologische Produktdifferenzierung von Handelsmarken in der Lebensmittelindustrie
    • Stakeholder-Bindung im Web 2.0 – ein systematischer Überblick
    • Nachhaltigkeit als Innovationstreiber in der Automobilindustrie
    • Sponsoring in der Sportartikelindustrie
    • Corporate Reputation Management im Web 2.0 – Chancen und Risiken

    2012

    • Der Einfluss sozial-ökologischer Produktdifferenzierung auf das Markenimage
    • Retargeting als Kommunikationsinstrument im Online-Marketing
    • Die Besonderheiten nachhaltiger Markendifferenzierung von Commodities
    • Eine theoretische Analyse verschiedener Ansätze zur Markenbewertung
    • Eine theoretische Analyse verschiedener Ansätze zur Markenbewertung
    • Analyse der strategischen Bedeutung von Innovationskooperationen von technologieorientierten KMU‘s
    • Implikationen des Kaufverhaltens für die Kommunikationspolitik bei langlebigen Konsumgütern: Eine theoretische Analyse von Bestimmungsfaktoren
    • Die Bedeutung der Marktforschung bei der Neuprodukteinführung
    • Implikationen des Kaufverhaltens für die Kommunikationspolitik bei langlebigen Konsumgütern: Eine theoretische Analyse am Beispiel der Audi AG
    • Der Effekt der Werbeausgaben auf den Unternehmenswert
    • Die Bedeutung von Affiliate Marketing für e-Commerce Unternehmen
    • Der Einfluss sozial-ökologischer Produktdifferenzierung auf das Markenimage
    • Die Bedeutung der Marktforschung bei der Neuprodukteinführung
    • Markentransfers in der Kosmetikbranche
    • Open Innovation: Kundenintegration als Quelle für Neuerungsprozesse
    • Formen des Markteintritts – Chancen und Risiken
    • Marktstrategien in Entwicklungsländern am Beispiel der Kosmetikindustrie
    • Die Bedrohung etablierter Herstellermarken durch die sozial-ökologische Produktdifferenzierung von Handelsmarken
    • Der Industrielebenszyklus einer Branche
    • Nachhaltigkeitsinnovationen – Abgrenzung und Erfolgsfaktoren. Ein theoretischer Überblick
    • Markentransfers in der Getränkeindustrie
    • Preisstrategien für Software-Applikationen
    • Markenintegration bei Mergers & Acquisitions
    • Anwendung von Markenstrategien in der Automobilbranche
    • Anwendung von Markenstrategien in der Finanzbranche
    • Markteintrittsstrategien in die internationale zivile Luftfahrtbranche

    2011

    • Erfolgsfaktoren für Nachhaltigkeitsinnovationen. Ein theoretischer Überblick
    • Unternehmenskultur: Gestaltbarkeit und Wirkung auf den Unternehmenserfolg
    • Darstellung der Blue Ocean Strategie als Instrument strategischen Managements
    • Die strategische Bedeutung der Unternehmenskultur für den Unternehmenserfolg
    • Die strategische Bedeutung von Corporate Entrepreneurship für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen
    • Strategische Bedeutung von Innovationskooperationen für technologieorientierte Unternehmen
    • Politische Macht- und Verhandlungsprozesse in Unternehmen
    • Wettbewerbsstrategien und Bedeutung für das strategische Management
    • Kognitive Prozesse der strategischen Planung, Konzepterlangung und Informationsverarbeitung
    • Organisationales Lernen: Einordnung in das strategische Management und praktische Umsetzung
    • Geschäftsmodelle, Geschäftspläne und der Nutzen für die strategische Planung
    • Unternehmenskultur: Strategische Bedeutung und Integrationsmöglichkeiten
    • Die Wiedergeburt der SWOT-Analyse: Historische Entwicklung und State of the Art
    • Charismatische und transformationale Führung im Kontext der österreichischen Entrepreneur-Schule
    • Die Entwicklung der Entrepreneurship-Forschung: Eine Analyse der historischen Entwicklung dieses Forschungsfeldes
    • Der Einfluss von CSR-Informationen in Werbeanzeigen auf die Glaubwürdigkeit von Unternehmen
    • Dachmarkenstrategien in der Unterhaltungselektronikindustrie
    • Die Bedrohung etablierter Herstellermarken durch die sozial-ökologische Produktdifferenzierung von Handelsmarken
    • Der Einfluss von CSR-Informationen auf die wahrgenommene Herstellungskompetenz des Unternehmens durch den Konsumenten
    • Die Rolle des Handels bei der Vermarktung nachhaltiger Lebensmittel
    • Markentransfers in der LebensmittelindustriePreisstrategien von Software-Applikationsanbietern für mobile Endgeräte
    • Markenbewertung – Ein methodischer Überblick
    • Multifactor Leadership Questionnaire – Empirisches Vorgehen und kritische Beurteilung
    • Strategisches Preismanagement – Entwicklung einer Preisstrategie für das Pipetten-Portfolio des Biotechnologie-Unternehmens Eppendorf
    • Einsatz der Balanced Scorecard in Kreditinstituten
    • Transaktionale Führung und verhaltenswissenschaftliche Entscheidungstheorie – ein theoretischer Vergleich
    • Balanced Scorecard – Aktueller Stand in Forschung und Praxis
    • Balanced Scorecard – Eine kritische Analyse
    • Transaktionale und transformationale Führung – Aktuelle empirische Ergebnisse und kritische Beurteilung
    • Entwicklung einer strategischen Marketingkonzeption am Beispiel der Original Nürnberger Rostbratwurst der Franken-Gut Fleischwarn GmbH

    2010

    • Wal-Marts länderübergreifende Timingstrategie und eine Re-Analyse der Expansion nach Deutschland
    • Länderübergreifende Timingstrategien zur Erschließung neuer Märkte am Beispiel von Ald
    • Timingstrategien multinationaler Unternehmen in der Biotechnologiebranche
    • Metro Cash & Carry als Pionierunternehmen im indischen Lebensmittelmarkt
    • Timingstrategien im Lebensmitteleinzelhandel am Beispiel der deutschen Discounter Aldi und Lidl
    • Die Konzeption der Unternehmerischen Strategieschule in Bezug auf die Balanced Scorecard
    • Systemgeschäfte im B2C-Marketing am Beispiel des Smartphone-Marktes
    • Die Analyse der Markteintrittsstrategie der OTTO FUCHS KG für den Nachrüstmarkt von
    • PKW-Aluminium-Rädern
    • Markenstrategien in der kurzlebigen Konsumgüterindustrie
    • Erfolgskennzahlen des Marketing-Controllings
    • Methoden zur Abgrenzung des relevanten Marktes für Tablet-PCs
    • Neuprodukteinführung mittels viraler Marketingansätze
    • Ziele und Methoden der Preisdifferenzierung
    • Kommunikationsinstrumente zur Kundenbindung im Internet – Ein systematischer Überblick
    • Markenstrategien in der Automobilbranche
    • Chancen und Risiken von Markentransfers
    • Preisstrategien zur Vermarktung digitaler Inhalt
    • Markenlebenszyklen in der kurz- und langlebigen Konsumgüterindustrie – Eine komparative Analyse
    • Bestimmungsfaktoren der Konsumentenwahrnehmung von Kommunikationsmaßnahmen am Beispiel der Vermarktung einer Einkaufsstraße
    • Strategisches Markenmanagement in der Konsumgüterindustrie am Beispiel Red Bull
    • Kennzahlen zur Bestimmung der Attraktivität von Märkten im Rahmen der Branchenstrukturanalyse
    • Bestimmungsfaktoren des Kaufverhaltens bei kurzlebigen Konsumgütern
    • Bestimmungsfaktoren des Kaufverhaltens bei langlebigen Konsumgütern
    • Umweltbewusstes Konsumentenverhalten – Implikationen für das Marketing
    • Strategische Markenerweiterung am Beispiel der Produkteinführung von Coke Zero
    • Open Innovation: Kundenintegration als Quelle für Neuerungsprozesse
    • Ansätze der Markenbewertung
    • Kundenzufriedenheit in der Marktforschung
    • Corporate Social Responsibility als unternehmerischer Imperativ – Eine Analyse am Beispiel Nestles Created Shared Value
    • Chancen und Risiken von Markenerweiterungen am Beispiel Nivea