Intern
    Lehrstuhl für BWL und Industriebetriebslehre

    Kooperationsbereiche auf dem Gebiet des Produktions- und Logistikmanagement:

    1) Transportplanung

    Das Ziel der Transportplanung ist eine effiziente Auslastung und Terminierung der Transportkapazitäten, um benötige Güter in den erforderlichen Mengen und der erforderlichen Qualität bereitzustellen bzw. unerwünschte Güter zu entsorgen sowie dabei die geringsten Kosten zu verursachen.

    2) Lager(layout)planung

    Im Rahmen der Lager(layout)planung werden die Standorte einzelner Materialgruppen auf der Basis von Heuristiken und Optimierungsverfahren geplant, um eine möglichst effiziente Auftragsabwicklung zu ermöglichen.

    3) Bestandsmanagement

    Das Bestandsmanagement dient vielfach als effektiver Hebel zur Senkung der Kosten wenn andere Rationalisierungspotenziale ausgeschöpft sind. Dies gilt insbesondere da sich die Fragen des Bestandsmanagements auch im unternehmensübergreifenden Kontext stellen und Bestände nicht nur im einzelnen Unternehmen sondern auch in der Supply Chain zu optimieren sind.

    4) Mehrstufige Produktionssysteme

    Sofern zur Güterherstellung mehrere unternehmensinterne oder unternehmensübergreifende Fertigungsstufen zu durchlaufen sind, die jeweils von verschiedenen Produktarten in Anspruch genommen werden,  ist eine integrierte Sichtweise einzunehmen, da eine isolierte Planung zu suboptimalen Lösungen führt.

    5) Routen- und Ablaufplanung in der Produktion

    Im Rahmen der Routen- und Ablaufplanung geht es um die Festlegung zulässiger und möglichst gewinnmaximaler bzw. kostenminimaler Reihenfolgen von Prozessen/Produkten, die nacheinander anzusteuern bzw. zu bearbeiten sind.

    Kontakt

    Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre und Industriebetriebslehre
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-82937
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Sanderring 2