Intern
    Professur für Wirtschaftsjournalismus

    Sigmund Gottlieb in "Journalismus in der Praxis" - heute im Brose-Hörsaal

    20.07.2017

    Medienkritik, wirtschaftlicher Druck und auch verstärkte Konkurrenz aus dem Internet machen es traditionellen Medien immer schwerer ihre Aufgaben zu erfüllen und das Vertrauen der Menschen zu gewinnen. Wie Medien mit dieser Bewährungsprobe umgehen und mit Qualität neues Vertrauen schaffen können, erklärt Sigmund Gottlieb in seinem Vortrag am 20. Juli 2017 um 17 Uhr im Hörsaal 414 an der Neuen Universität in der Vortragsreihe „Journalismus in der Praxis“.

    Sigmund Gottlieb war von 1995 bis 2017 Chefredakteur des Bayerischen Rundfunks. Von 2003 bis 2017 moderierte er die politische Talkshow Münchner Runde, außerdem zahlreiche Brennpunkt-Sendungen in der ARD. 1991 ging Gottlieb zum Bayerischen Rundfunk, zuvor war er stellvertretender Redaktionsleiter des ZDF-heute-journals. Nach seinem Volontariat beim Münchner Merkur war Gottlieb dort Redakteur für Innenpolitik und wechselte 1981 zum ZDF. Er studierte in Erlangen Politikwissenschaft, Neuere Geschichte sowie Germanistik und absolvierte 1977 das Staatsexamen.

    20. Juli, 17 Uhr, HS Brose-Härsaal, Neue Universität

    Zurück

    Kontakt

    Professur für Wirtschaftsjournalismus am Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, Geld und internationale Wirtschaftsbeziehungen
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-83775
    Fax: +49 931 31-837750
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Sanderring 2