Intern
Professur für Wirtschaftsjournalismus

Crossmediale Ausbildung im Wirtschaftsjournalismus-Master der Uni Würzburg

Ein Markenzeichen des Master-Studienschwerpunktes "Wirtschaftsjournalismus" an der Universität Würzburg ist das crossmediale Ausbildungskonzept, welches den klassischen Print- und Rundfunkmedien sowie den neuen Online-Medien den gleichen Stellenwert einräumt.

Mit seiner crossmedialen Redaktion passt der Studienschwerpunkt "Wirtschaftsjournalismus" sein Ausbildungskonzept technisch an die veränderten Bedingungen bei der Produktion und Nutzung von Medien an. Denn bisher getrennte Medien, wie Zeitung und Zeitschrift, Hörfunk sowie Fernsehen wachsen über neue Internetportale auf inhaltlicher, organisatorischer und technischer Ebene zusammen. Die Studierenden des Wirtschaftsjournalismus-Masters lernen daher nicht nur die einzelnen Mediengattungen nebeneinander kennen, sondern lernen die Vorteile jedes Mediums einzusetzen und verschiedene Kanäle in crossmedialen Produkten zu verknüpfen.

Der Journalismus-Master im Bereich Wirtschaftsjournalismus an der Uni Würzburg ist konsequent auf  crossmediale Darstellung ausgerichtet. Alle Journalismus-Module in diesem Masterstudiengang zielen auf die praktische Umsetzung in medienübergreifenden Projekten. Sie studieren an der Uni Würzburg crossmedialen Wirtschaftsjournalismus.

Crossmediale Redaktion im Masterstudiengang Wirtschaftsjournalismus

Die Studierenden bilden in den Kursen eine crossmediale Redaktion und erstellen mit der Unterstützung von Medienpartnern aus dem Mediennetzwerk des Masterstudiengangs Wirtschaftsjournalismus eigene crossmediale journalistische Produkte zu wirtschaftspolitischen Themen.

Im Studiengang Wirtschaftsjournalismus erstellen die Studierenden praxisnah crossmediale Angebote, z.B. ein eigenes Wirtschaftsmagazin.

Das heißt, um als Fachjournalisten im Berufsfeld des "Wirtschaftsjournalisten" bestehen zu können, benötigen die Studierenden Fähigkeiten auf Ebene aller Mediengattungen - Print, Online, Hörfunk und Fernsehen. Für die Ausbildung zum Wirtschaftsjournalisten stehen den Studierenden bei einem Journalismus Studium in Würzburg an der Universität Würzburg ein professionelles Fernseh- und Hörfunkstudio zur Verfügung.


Hörfunkstudio:

Das Hörfunkstudio der Universität Würzburg bietet für die Masterstudenten und -studentinnen mit Schwerpunkt "Wirtschaftsjournalismus" optimale Bedingungen für Praxisprojekte. Von einfachen Sprachaufnahmen, wie Wirtschaftsjournalisten sie für Interviews oder Berichte benötigen, bis hin zu komplexen Settings, wie sie für aufwendige wirtschaftsjournalistische Darstellungsformen (zum Beispiel Features) benötigt werden, kann so gut wie alles realisiert werden. Für die Studierenden im Journalismus Master im Bereich Wirtschaftsjournalismus steht im Radiostudio der Uni Würzburg nicht nur der Regieraum zur Nutzung bereit, sondern auch der akustisch optimierte Aufnahmeraum, der durch eine Glasscheibe getrennt ist, sowie ein weiterer großer Aufnahmeraum mit flexibler Akustik.

Zu Beginn der Module im Studiengang Wirtschaftsjournalismus gibt es eine Einführung in Radiotechnik und -produktion. Hat man sich an die Arbeitsprozesse gewöhnt, steht kreativem Wirtschaftsjournalismus nichts mehr im Wege. Wirtschaftsjournalistik-Studierenden können im Studio eigene Radiosendungen, Interviews, Reportagen und Berichte produzieren und so ihr crossmediales Profil schärfen. Das Radiostudio ist für crossmediale Projekte im Journalismus Masterstudiengang sehr gut geeignet, denn die Konzeption des Studios ermöglicht es, mit mehreren Personen an einem Projekt zu arbeiten. Das Studiodesign ist so konzipiert, dass bspw. neben der Recording-Arbeit parallel am Zweitrechner im Studio eine Onlinerecherche betrieben oder bereits am eigentlichen Projekt in einer Schnittsoftware editiert werden kann. 

--> Zum Hörfunkstudio!

Impressionen aus dem Hörfunkstudio der Universität Würzburg:

https://youtu.be/OjGecObXWJ0


Fernsehstudio:

Im Journalismus Master der Universität Würzburg mit Schwerpunkt Wirtschaftsjournalismus nutzen die Studierenden ein professionelles Multimediastudio. Neben der Möglichkeit mit Blue- oder Green-Screens zu arbeiten, gibt es im separaten Regieraum leistungsstarke Videoschnittrechner sowie ein modernes mobiles Videomischsystem, indem die wirtschaftsjournalistischen Bewegtbild-Beiträge der Studierenden geschnitten und für unterschiedliche crossmediale Verwertung (TV, Online, Mobile) vorbereitet werden. Journalismus studieren beinhaltet an der Universität Würzburg schließlich eine praxisnahe journalistische Ausbildung.

Im TV-Studio lassen sich komplette wirtschaftsjournalistische Sendungen und TV-Formate herstellen. Die Videoregie sitzt direkt hinter einer Glasscheibe. Über eine Kreuzschiene lassen sich die Video-Audio-Signale zwischen den verschiedenen Geräten verschalten und können zudem über ein Live-Video-Mischsystem (Sony Anycast) gemischt und auch per Internet-Live-Stream gesendet werden. Im Journalismus Master der Universität Würzburg können die Studierenden mit eigenen TV-Sendungen und -Beiträgen live auf Sendung gehen. Als Kameras stehen mehrere Full-HD-Kameras von Sony und Canon zur Verfügung. 

--> Zur Flickr-Galerie!

Für die Videonachbearbeitungen stehen den Studierenden im Masterstudium Wirtschaftsjournalismus zwei hochwertige aktuelle Schnittrechner zur Verfügung. Wirtschaftsjournalistische Produktionen bis zu einer Auflösung von 4K sind problemlos möglich. So können sehr hochwertige TV-Beiträge und -Sendungen entstehen. Auch professionelle Reportagen und Dokumentationen können angehende Wirtschaftsjournalisten an der Universität Würzburg im Masterstudium produzieren und schneiden. Neben den visuellen Komponenten besitzen beiden Schnittplätze ein hochwertiges aktives Abhörsystem und die Möglichkeit auch mehrere Kopfhörer anzuschließen für die Teamarbeit in der crossmedialen Redaktion im Master Journalismus. Für Präsentationen der Videoprojekte können die Endergebnisse zusätzlich über einen Beamer mit separater Audioanlage präsentiert werden. Der Videobereich ist über Netzwerk an das Tonstudio angeschlossen, sodass Videoproduktionen zur Weiterverarbeitung an das Tonstudio übergeben werden können. 

--> Zum Fernsehstudio!


Ton- und Videostudio als Einheiten der crossmedialen Redaktion im Journalismus Master der Universität Würzburg mit Schwerpunkt Wirtschaftsjournalismus bieten perfekte, an der journalistischen Praxis orientierte, Arbeitsbedingungen und bereiten so auf den crossmedialen Journalismus bestens vor.

Bewerben Sie sich mit Ihrem Bachelor in Journalismus, Wirtschaft oder Kommunikation für den Studiengang Wirtschaftsjournalismus und einzelne Seminare bitte per Email an Petra Ruoß. 

Kontakt

Professur für Wirtschaftsjournalismus am Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, Geld und internationale Wirtschaftsbeziehungen
Sanderring 2
97070 Würzburg

Tel.: +49 931 31-83775
Fax: +49 931 31-837750
E-Mail

Suche Ansprechpartner

Sanderring 2