Intern
    Professur für Wirtschaftsjournalismus

    Aufsätze

    The Impact of the European Debt Crisis on Trust in the Media. In: Kim Otto & Andreas Köhler (Hrsg.): „Trust in Media and Journalism: Empirical Perspectives on Ethics, Norms, Impacts and Populism in Europe”. Wiesbaden 2017 (Springer VS). (gemeinsam mit Andreas Köhler) 


    Trust in Media and Journalism. In: Kim Otto & Andreas Köhler (Hrsg.): „Trust in Media and Journalism: Empirical Perspectives on Ethics, Norms, Impacts and Populism in Europe”. Wiesbaden 2017 (Springer VS). (gemeinsam mit Andreas Köhler)


    Medienvertrauen so hoch wie seit 15 Jahren nicht mehr. In: European Journalism Observatory, 2017. Onlineveröffentlichung. (gemeinsam mit Andreas Köhler)


    Qualität im wirtschaftspolitischen Journalismus: Aktuelle Fragestellungen, Herausforderungen und Strategien. In: Kim Otto & Andreas Köhler (Hrsg.): Qualität im wirtschaftspolitischen Journalismus. Wiesbaden 2017 (Springer VS). (gemeinsam mit Andreas Köhler)


    Die crossmediale und vernetzte Wirtschaftsredaktion als Reaktion auf den Medienwandel: Implementierung und Qualitätssicherung. In: Kim Otto & Andreas Köhler (Hrsg.): Qualität im wirtschaftspolitischen Journalismus. Wiesbaden 2017 (Springer VS). (gemeinsam mit Andreas Köhler)


    Neue Anforderungen in der wirtschaftspolitischen Journalismus-Ausbildung In: Kim Otto & Andreas Köhler (Hrsg.): Qualität im wirtschaftspolitischen Journalismus. Wiesbaden 2017 (Springer VS).


    Die Recherchen zu unterwanderten Regierungen. In: Kim Otto & Andreas Köhler (Hrsg.): Qualität im wirtschaftspolitischen Journalismus. Wiesbaden 2017 (Springer VS). (gemeinsam mit Andreas Köhler)


    European public sphere in the reporting of the news programs of ARD and ZDF to Greek sovereign debt crisis. In: Würzburg Economic Papers 2016, No. 98. (gemeinsam mit Andreas Köhler)


    Wer misstraut den Medien? In: European Journalism Observatory, 2016. Onlineveröffentlichung. (gemeinsam mit Andreas Köhler)


    Auswirkungen von Globalisierung und Komplexität auf die Qualität im wirtschaftspolitischen Journalismus. In: Kim Otto & Andreas Köhler (Hrsg.): Qualität im wirtschaftspolitischen Journalismus. Wiesbaden 2017 (in Arbeit) (Springer VS)


    Die Illusion von einer europäischen Öffentlichkeit In: European Journalism Observatory, 2016. Onlineveröffentlichung. (gemeinsam mit Andreas Köhler)


    Medienvertrauen auf dem Tiefpunkt? In: European Journalism Observatory, 2016. Onlineveröffentlichung. (gemeinsam mit Andreas Köhler)


    Crossmedialität in der praxisorientierten universitären Journalistenausbildung: Ein Konzept für die Lehre und Forschung zu crossmedialen Redaktionen In: merz. medien + erziehung, 2016. Ausgabe 5/16 (gemeinsam mit Andreas Köhler)


    The lack of a European public sphere in the debate on the European sovereign debt crisis In: Würzburg Economic Papers 2016, No. 96. (gemeinsam mit Andreas Köhler)


    "Corporate Social Responsibility" – ein Reizwort für Journalisten. In: CSR MAGAZIN 2015, Ausgabe 18.


    "Geschichte hinter der Geschichte" Inside-Lobbyisten. In: Elter, Andreas/Raue, Stefan (Hrsg.): Politik. Basiswissen für die Medienpraxis. Köln 2012 (Halem Verlag).


    Lobbyismus in der Ministerialbürokratie. In: Rudolf Speth (Hrsg.): Lobbyismus in Deutschland. Bundeszentrale für politische Bildung 2012.


    Lobbykratie: die Demokratie der Drehtür. In: Blätter für deutsche und internationale Politik 2010. Ausgabe 2/2010.


    "Freiheit strengt an, ist aber schön - ein Beitrag über Möglichkeiten und Grenzen des kritischen Journalismus. In: Weichert, Stephan (Hrsg.), "Pressefreiheit ohne Grenzen - Grenzen der Pressefreiheit?". Köln 2010 (Halem Verlag). (gemeinsam mit Sonia Mikich)


    Lobbyismus. In: Hintergrund: Das Nachrichtenmagazin 2009. Ausgabe 4/2009.


    Der Steuerstaat. In: Hintergrund: Das Nachrichtenmagazin 2009. Ausgabe 4/2009.


    Von Berlin nach Brüssel - Lobbyisten als Profiteure des schlanken Staats. In: Netzwerkrecherche (Hrsg.): In der Lobby brennt noch Licht 2008.      


    Auskunftsrecht von Journalisten in Deutschland. Wie sieht es in der Praxis aus. In: Reisewitz, Perry (Hrsg.), Pressefreiheit unter Druck. Wiesbaden 2008 (Springer VS).


    Lobbyisten in Ministerien. Ein Bericht zu den Recherchen. In: MESSAGE - Internationale Zeitung für Journalismus 2008. Ausgabe 2/2008.


    Agenda-Setting im nordrhein-westfälischen Landtagswahlkampf 2000? Massenmediale Themenstruktur und Wählerwahrnehmung. In: Sarcinelli, Urlich/Schatz, Heribert (Hrsg.): Mediendemokratie im Medienland? Inszenierungen und Themensetzungsstrategien im Spannungsfeld von Medien und Parteieliten am Beispiel der nordrhein-westfälischen Landtagswahl im Jahr 2000. Opladen 2002 (Leske + Budrich). (gemeinsam mit Wolfgang Hüning)


    Türkische Fernsehprogramme in Deutschland. Eine Analyse der Programmstruktur und der Inhalte von Nachrichtensendungen. In: Schatz, Heribert/Holtz-Bacha, Christine/ Nieland, Jörg-Uwe (Hrsg.): Migranten und Medien. Neue Herausforderungen an die Integrationsfunktion von Presse und Rundfunk. Wiesbaden 2000 (Springer VS). (gemeinsam mit Volker Greger)


    Themenkarrieren in der ökologischen Kommunikation. Wie wird Nachhaltigkeit zu einem öffentlichen Thema?. In: Politische Ökologie, 1999, H.10.

    Kontakt

    Professur für Wirtschaftsjournalismus am Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, Geld und internationale Wirtschaftsbeziehungen
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-83775
    Fax: +49 931 31-837750
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Sanderring 2