piwik-script

English Intern
    Lehrstuhl für VWL, Geld und internat. Wirtschaftsbeziehungen

    "Stabile Regierung ist im europäischen Interesse"

    10.01.2018

    Im Interview mit dem inforadio rbb skizziert Professor Peter Bofinger, welche Punkte eine neue große Koalition in der Europäischen Wirtschaftspolitik angehen sollte.

    Er meinte in dem Gespräch: "Die letzte große Koalition hat Europa verschlafen. [...] Es war eine verlorene Zeit für Europa." Gemeinsam mit Emmanuel Macron böten sich jetzt Chancen für die Europäische Wirtschaftspolitik. Er übte Kritik daran, dass viele an Macrons Vorschlägen nur die Kosten betrachten würden, nicht die Chancen, die sich eröffneten. Den Steuerwettbewerb, den Macron bekämpfen möchte, bezeichnete er als "Krebsgeschwür der Globalisierung".

    Zurück

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, Geld und internationale Wirtschaftsbeziehungen
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-82945
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Sanderring 2