Intern
    Lehrstuhl für VWL, Geld und internat. Wirtschaftsbeziehungen

    Geldpolitik in der offenen Volkswirtschaft

    Termine

    Vorlesung
    Mo. 16:15-17:45 Uhr HS 413
    Beginn: 4.5.2017 im HS 418 (wird an diesem Termin mit der Übung getauscht)
    Übung
    Do. 10:15-11:45 Uhr, SR 418
    Beginn: 8.5.2017 im HS 413 (wird an diesem Termin mit der Vorlesung getauscht)

    ECTS

    5 ECTS

    Beschreibung

    The course deals with the following topics:

    The foreign exchange market
    Functioning of foreign exchange markets; market structure, players and evolution; FX transactions; hedging and speculation with FX.

    Exchange rate economics
    Theoretical background and empirical validity of covered interest parity (CIP), uncovered interest rate parity (UIP) and purchasing power parity (PPP); Monetary approach: Flexible price monetary model and sticky price (Dornbusch-) overshooting model; Balassa-Samuelson effect; FX valuation via the PPP and the macroeconomic balance approach; Real effective exchange rates; Empirical validity of the exchange rate theories; Exchange rates and the current account.

    Exchange rate regimes and monetary policy in open economies
    Classification of exchange rate regimes; the policy trilemma in open economies; historical development of the international monetary system; central bank interventions on the FX market.

    Modeling open economy macroeconomics at the intermediate level
    Implications of the Mundell-Fleming model for monetary and fiscal policy under fixed and flexible exchange rates. The BMW (IS-MP-PC) model of the open economy and its implication for monetary and fiscal policy under fixed and flexible exchange rates; optimum currency areas in the BMW model and in practice.

    Currency crises
    International experience with currency crises since the 1970s; modelling currency crises within the Mundell-Fleming framework.

    Managed-floating as a solution for the policy trilemma.

    Competences

    By completing this course, students receive a profound understanding of the functioning of foreign exchange markets, the drivers of exchange rate movements and some exchange rate valuation methods used in practice. Next to a profound knowledge of exchange rate theory the course highlights its practical applicability, e.g. as an investment strategy. In the second part of the course students learn the principles of monetary policy in open economies, including its trade-offs and risks like currency crises. Students will be able to analyze these issues based on theoretical models as well as the international historical experience.

    Der Kurs behandelt die folgenden Themen:


    Der Devisenmarkt
    Funktionsweise des Devisenmarktes; Markt Struktur, Akteure und Entwicklung des Devisenhandels; Devisentransaktionen; Absicherung und Spekulation am Devisenmarkt.

    Wechselkurs-Ökonomie
    Theoretische Ableitung der gedeckten Zinsparität, ungedeckten Zinsparität und der Kaufkraftparität (KKP); Monetärer Ansatz: Monetäres Modell mit flexiblen und rigiden Preisen (Dornbusch’s Overshooting Modell); Balassa-Samuelson Effekt; Wechselkursbewertung mit der (KKP) und dem Macroeconomic Balance Approach; Reale Effektive Wechselkurse; Empirische Validität der Wechselkursmodelle; Wechselkurse und die Leistungsbilanz.

    Währungs- und Geldpolitik in der offenen Volkswirtschaft
    Klassifikation der Wechselkursregime; Trilemma der Geldpolitik in offenen Volkswirtschaften; historische Entwicklung des internationalen Währungssystems; Interventionen auf dem Devisenmarkt.

    Makroökonomische Modellierung in der offenen Volkswirtschaft
    Implikationen des Mundell-Fleming Modells für die Geld- und Fiskalpolitik unter festen und flexiblen Wechselkursen. Implikationen des BMW (IS-MP-PC) Modells für die Geld- und Fiskalpolitik unter festen und flexiblen Wechselkursen. Optimale Währungsräume im BMW Modell und in der Praxis.

    Währungskrisen
    Internationale Erfahrungen mit Währungskrisen seit den 1970er Jahren. Modellierung von Währungskrisen im Mundell-Fleming Modell. Managed-Floating als Lösung des Politik Trilemmas in der offenen Volkswirtschaft.

    Kompetenzen

    Mit Abschluss des Kurses haben sich die Studierenden ein fundiertes Verständnis der Funktionsweise des Devisenmarktes, der Treiber von Wechselkursbewegungen und einiger Methoden zur Bewertung von Wechselkursen erarbeitet. Neben einem soliden Verständnis der Wechselkurs-Theorie behandelt der Kurs auch deren praktische Anwendung, z.B. als Anlagestrategie. Im zweiten Teil des Kurses haben die Studierenden die Grundlagen der Geldpolitik in offenen Volkswirtschaften gelernt, inklusive ihrer Zielkonflikte und Risiken wie etwa das Auftreten von Währungskrisen. Die Studierenden werden befähigt diese Themen sowohl auf Basis von theoretischen Modellen, als auch auf Basis der historischen Erfahrungen zu analysieren.  

    Kursmaterial und Literatur

    Alle Kursmaterialien und Literaturverweise gibt es in WueCampus.

    Prüfung

    Alte Klausuren

    Ansprechpartner

    Prof. Dr. Peter Bofinger (peter.bofinger@uni-wuerzburg.de)
    Philipp Scheuermeyer, Dipl. Vw. (philipp.scheuermeyer@uni-wuerzburg.de)

    Evaluation

    Evaluationen

    Kontakt

    Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, Geld und internationale Wirtschaftsbeziehungen
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-82945
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Sanderring 2