piwik-script

English Intern
    Seniorprofessur für VWL, Geld und internationale Wirtschaftsbeziehungen

    Volkswirt*innen berichten aus der Praxis

    Termine

    Das Seminar wird nur im Wintersemester angeboten und steht Bachelor- und Masterstudierenden offen (differenzierte Prüfungsmodalitäten).

    Termine: voraussichtlich ab November 2022 (ca. 6 Einzeltermine (Vorträge) + 2 Einzeltermine (Informationen zum Ablauf, Organisation und Prüfungsvorbereitung))


    Im Wintersemester 2022/23 werden die Vorträge hybrid vor Ort an der Neuen Universität und via Zoom (live) abgehalten. Da die Gastredner zahlreiche Verpflichtungen haben, können sich die Termine ggf. kurzfristig ändern. Wir kommunizieren Ihnen dies rechtzeitig. 

    Bitte beachten Sie, dass die Teilnahmeanmeldung direkt beim Lehrstuhl erfolgt. Melden Sie sich dazu bitte per Mail an team.bofinger@uni-wuerzburg.de unter Angabe von Name, Matrikelnummer, Studiengang und der Information, in welcher Prüfungsordnung Sie sich befinden (Jahr). Die Prüfungsanmeldung erfolgt unabhängig davon über WueStudy.

    Für weitere Informationen sowie die Fristen zur Teilnahmeanmeldung und Prüfungsanmeldung siehe WueCampus.

    ECTS

    5 ECTS

    Die Vortragsreihe kann (bei Erbringung der dazugehörigen Prüfungsleistung) als Platzhaltermodul „Ausgewählte Probleme der Volkswirtschaftslehre“ (5 ECTS-Punkte) im Wahlpflichtbereich in den Bachelorstudiengängen der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät eingebracht werden. Dafür erhalten die Teilnehmenden 5 ECTS Punkte. Bitte informieren Sie sich im Zweifelsfall selbstständig darüber, ob Ihnen eine Anrechnung dieses Dummy-Moduls laut jeweiliger Prüfungsordnung möglich ist. Eine Teilnahme an den einzelnen Vorträgen ist für Interessierte selbstverständlich auch dann möglich, wenn keine ECTS-Punkte erworben werden.

    Beschreibung

    Kursinhalt: Inhalt des Seminars ist die aktive Teilnahme an sowie Nachbereitung der Vorträge von Ökonom*innen aus verschiedenen nationalen und internationalen Tätigkeitsfeldern, welche für die Veranstaltung organisiert werden.

    Motivation: Die Einladung von Referentinnen und Referenten aus der Praxis verstärkt die Praxisorientierung der wissenschaftlich fundierten und zugleich international ausgerichteten Ausbildung an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Würzburg.

    Die Studierenden sollen so nachhaltige Erkenntnisse über Tätigkeitsfelder von Volkswirtinnen und Volkswirten gewinnen, einen Einblick in die praktischen Tätigkeiten erhalten, diese mit hochrangigen Ökonominnen und Ökonomen diskutieren und mit theoretischen volkswirtschaftlichen Erkenntnissen aus dem Studium verbinden.

    Zielsetzung: Zur intensivierten Vorbereitung der Studierenden auf eine spätere Berufstätigkeit soll diese Veranstaltung verstärkt Fragestellungen aus der beruflichen Praxis aufgreifen. Die Studierenden erhalten Einblick in die Themen, mit denen sich Volkswirte derzeit auseinandersetzen sowie die verschiedenen Bereiche in denen Volkswirte tätig sind. Wir begrüßen dafür Volkswirte unterschiedlichster Einrichtungen, von öffentlichen Institutionen bis privaten Unternehmen. Die Rednerinnen und Redner orientieren sich dabei an folgenden Fragestellungen:

    • Mit welchen Themengebieten befassen Sie sich aktuell?
    • Wie gestaltet sich der Einstieg in Ihre Tätigkeit?
    • Welche Schlüsselqualifikationen erwarten Sie von jungen Volkswirten, die kürzlich die Universität absolviert haben?

    Kursmaterial

    Alle Kursmaterialien gibt es in WueCampus.

    Prüfungsleistung

    mündliche Prüfung (Debattenform): Zum Ende der Vortragsreihe wird den Studierenden eine kleinere Auswahl an Diskussionsthemen mit Bezug zu den Vorträgen mitgeteilt. Diese Themen können Sie mit Ihrer Debattengruppe aus der Pro- und Contra- Perspektive vorbereiten (ca. 4 Studierende je Gruppe). Am Prüfungstag erhalten die Studierenden dann 2 (Master) oder 3 (Bachelor) dieser Themen zur Wahl. Sobald die Gruppe sich auf ein Thema geeinigt hat, beginnt eine 30-minütige Vorbereitungszeit, innerhalb der die Gruppenteilnehmer die Pro- und Contra-Positionen verteilen das Prüfungsthema ohne mitgebrachte Hilfsmittel zusammen vorbereiten können. Anschließend beginnt die Prüfungszeit vor den Prüfern des Lehrstuhls.

    Die Debatte beginnt mit einem Eröffnungsstatement und endet mit einem Schlussstatement eines jeden Teilnehmers. Dazwischen soll frei debattiert und eigene Standpunkte erläutert werden. Die Prüfungsdauer beträgt 20-30 Minuten. Die Bewertung erfolgt für jeden Teilnehmenden individuell und differenziert selbstverständlich nach Bachelor- und Masterstudierenden. Informationen zum Debattieren sowie die Bewertungskriterien werden im WueCampus-Kursraum bekanntgegeben.

    Der genaue Prüfungstermin wird über WueCampus bekanntgegeben (voraussichtlich kurz vor Ende des Vorlesungszeitraums)

    Kontaktadresse

    Thomas Haas: thomas.haas1@uni-wuerzburg.de

     

    _______________________________________________________