piwik-script

Intern
    Lehrstuhl für VWL, Geld und internat. Wirtschaftsbeziehungen

    Beiträge in Presse und Rundfunk

    2017

    "Scheitern als Chance" (29.11.17)

    Gastbeitrag in der Süddeutschen Zeitung

    -> Link


    "Einigkeit und Streit und Weisheit" (3.11.17)

    SZ-Reportage über den Sachverständigenrat

    -> Link


    "Lob der Minderheit" (14.9.17)

    Gastbeitrag in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

    -> Link


    "Mehr Zentralismus wagen!" (12.8.17)

    Gastbeitrag in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung

    -> Link


    "Auch in der Ökonomie dreht sich die Erde um die Sonne"

    Gastbeitrag in Makronom

    -> Link


    "Es gab schon schlimmere Zeiten für Sparer" (26.6.17)

    Gastbeitrag in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

    -> Link


    "Falsche Wege in die Globalisierung" (16.6.17)

    Prof. Bofinger im Gespräch mit dem Deutschlandfunk

    -> Link


    "Hartz IV: Die Lösung für die Probleme in der Währungsunion" (19.6.17)

    Gastbeitrag im "Wirtschaftsdienst"

    -> Link


    "Pro und Contra zu Steuersenkungen - Warum FDP-Chef Lindner dafür ist und Prof. Bofinger dagegen." (13.5.17)

    Beitrag in der Nordwest-Zeitung

    -> Link


    "Steuerüberschüsse für Investitionen nutzen" (15.5.17)

    Prof. Bofinger im Gespräch mit dem rbb


    "Ist das gerecht? Ich finde nicht" (26.3.17)

    Prof. Bofinger im Spiegel-Streitgespräch mit Clemens Fuest

    -> Link


    "Das Märchen um die Agenda 2010" (24.3.17)

    Gastbeitrag im Tagesspiegel

    -> Link


    "Bofinger: 'Mit diesem Weißbuch steht man ziemlich im Nebel'" (2.3.17, rbb)

    Prof. Bofinger im Gespräch mit dem rbb

    -> Link


    Agenda 2010 - Mythos und Wirklichkeit (26.2.17)

    Doppelinterview in der Welt am Sonntag

    -> Link


    "Was hinterlassen wir zukünftigen Generationen?" (18.02.17, Deutschlandfunk)

    Prof. Bofinger im Gespräch mit dem Deutschlandfunk

    -> Link


    "Bofinger verteidigt Geldpolitik der EZB" (13.2.17, Nürnberger Nachrichten)

    Prof. Bofinger im Gespräch mit den Nürnberger Nachrichten

    -> Link


    "Das hat sich für die Breite der Menschen nicht ausgezahlt" (7.1.17, Deutschlandfunk)

    Prof. Bofinger im Gespräch mit dem Deutschlandfunk

    -> Link

    2016

    "Manche Ökonomen sind schlechte Verlierer" (12.12.2016, Süddeutsche Zeitung)

    Prof. Bofinger im Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung

    -> pdf ( © Süddeutsche Zeitung)


    "Entschädigt die Verlierer der Globalisierung" (9.12.2016, Die Zeit)

    Prof. Bofinger in der Zeit

    -> Link


    "Wie tief ist die Krise des Kapitalismus wirklich, Herr Bofinger?" (Dezember 2016, Oxi)

    Prof. Bofinger im Gespräch mit der Monatszeitung Oxi


    "Bargeld ist nur lästig" (21.11.2016, profil 47/2016)

    Prof. Bofinger im Gespräch mit dem österreichischen Nachrichtenmagazin profil


    "After Brexit: A Lighthouse Initiative for the Euro Area" (Oktober 2016, Journal for a Progressive Economy)

    Prof. Bofinger im Journal for a Progressive Economy

    -> Link


    "Es ist ein Spiel mit dem Feuer" (17.08.2016, Börsen-Zeitung)
    Prof. Bofinger im Gespräch mit der Börsen-Zeitung
    ->Link


    "Die Ungleichheit bremst das Wachstum" (17.07.2016, F.A.S.)
    Prof. Bofinger in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung


    "Die Idee der EU ist wichtiger denn je"(25.06.2016, Main-Post)
    Prof. Bofinger im Gespräch mit der Main-Post
    ->Link

    2015

    "Wirtschaftsweise Bofinger hält Mindestlohn für erfolglich"(31.05.2015, WN)
    Prof. Bofinger in den Westfälischen Nachrichten
    ->Link


    "G7-Treffen beraten falsche Themen"(29.05.2015, WiWo)
    Prof. Bofinger in der Wirtschaftswoche
    ->Link


    "Arbeitgeberpräsident warnt vor hohen Lohnabschlüssen"(24.05.2015, Die Welt)
    Prof. Bofinger in der Welt
    ->Link


    "Wirtschaftsweiser für Abschaffung des Bargeldes"(16.05.2015, FAZ)
    Prof. Bofinger in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung
    ->Link


    "Der Mainstream irrt" (27.04.2015, Der Gemeinderat)
    Prof. Bofinger im Gemeinderat
    ->Link


    "Eine richtige Erfolgsgeschichte" (27.02.2015, Deutschlandradio)
    Prof. Bofinger im Deutschlandradio
    ->Link


    "Wirtschaftsweiser für Lastenausgleich" (21.03.2015, Deutschlandfunk)
    Prof. Bofinger im Deutschlandfunk
    ->Link


    "Chancen für Aufschwung in Griechenland gut" (23.03.2015, NWZonline)
    Prof. Bofinger auf NWZonline
    ->Link


    "Wirtschaftsweiser Bofinger kritisiert Randale gegen EZB" (19.03.2015, FAZ)
    Prof. Bofinger in der FAZ
    ->Link


    "Griechenland sollte im Euro bleiben" (18.03.2015, Saarbrücker Zeitung)
    Prof. Bofinger in der Saarbrücker Zeitung
    ->Link


    "Geschrei über Bürokratie ist nur vorgeschoben" (11.02.2015, Spiegel Online)
    Prof. Bofinger auf Spiegel Online
    ->Link


    "Autos kaufen keine Autos" (24.01.2015, Frankfurter Rundschau)
    Prof. Bofinger in der Frankfurter Rundschau
    ->Link


    Prof. Bofinger zur "Basar-Ökonomie" (16.01.2015, Handelsblatt)
    Prof. Bofinger im Handelsblatt
    ->Link


    "Es knirscht im Euro-Raum" (19.01.2015, Wirtschaftswoche)
    Prof. Bofinger in der Wirtschaftswoche
    ->Link


    "Böse Folgen für Altersvorsorge" (17.01.2015, Wirtschaftswoche
    Prof. Bofinger in der Wirtschaftswoche
    ->Link


    "Top-Ökonom warnt vor Griechenlands Euro-Exit" (04.01.2015, Die Welt)

    Prof. Bofinger in der Welt
    ->Link

    2014

    "Das größte Konjunktur-Risiko ist eine Implosion Russlands" (29.12.2014, Rheinische Zeitung)
    Prof. Bofinger in der RZ
    ->Link


    "Zentralbankgeld gibt es wie Freibier" (15.12.2014, Handelsblatt)
    Prof. Bofinger im Handelsblatt
    ->Link


    "Weshalb die Marktpropheten irren" (12.12.2014, Die Zeit)
    Prof. Bofinger in der Zeit
    ->Link


    "Der Mindestlohn ist nicht Schuld" (15.11.2014, FAZ)
    Prof. Bofinger in der FAZ
    ->Link


    "Deutschland- (K)ein Vorbild für Europa?" (24.09.2014, Die Zeit)
    Prof. Bofinger in der Zeit
    ->Link


    Interview in der Pforzheimer Zeitung (09.09.2014, Pforzheimer Zeitung)
    Prof. Bofinger in der Pforzheimer Zeitung
    ->Link


    "Wir sparen zu viel" (02.09.2014, Spiegel Magazin)
    Prof. Bofinger im Spiegel
    ->Link


    "Es wird viel zu viel gespart" (01.09.2014, OTS AT)
    Prof. Bofinger in der OTS APA
    ->Link


    "Am Ende schadet es allen" (08.08.2014, Nwzonline.de)

    Prof. Bofinger in der Nordwest-Zeitung
    ->Link


    "A eurozone bond need not to be a freeloaders charter" (23.07.2014, Financial Times)
    Prof. Bofinger in der Financial Times. 
    ->Link


    "Autos kaufen keine Autos" (22.07.2014, TAZ)
    Prof. Bofinger zur deutschen Lohnpolitik.
    ->Link


    "Die Formel hakt an den empirischen Daten" (09.07.2014, Frankfurter Allgemeine Zeitung)
    Prof. Bofinger zur Kapitalismuskritik von Piketty.
    ->Link


    "Vampir Deutschland" (08.07.2014, Frankfurter Allgemeine Zeitung)
    Prof Bofinger zu den Leistungsbilanzdefiziten Deutschlands.
    ->Link


    "Vom schlechten Sparen" (07.07.2014, Süddeutsche Zeitung)
    Prof. Bofinger zum niedrigen Zinsniveau und den Auswirkungen für den deutschen Sparer.
    ->Link


    "Stabilitätspakt: Der Mythos vom Spardiktat" (19.06.2014, Spiegel.de)
    Prof. Bofinger zur Austeritätspolitik in Europa.
    ->Link


    "Investieren statt Schulden abbauen" (06.06.2014, Schweizer Rundfunk)
    Prof. Bofinger im Interview im Schweizer Rundfunk zur EZB-Zinssenkung.
    ->Link


    "Ein sehr, sehr kleiner Schritt" (06.06.2014, Deutschlandfunk)
    Prof. Bofinger zur EZB-Zinssenkung auf Deutschlandfunk.de
    ->Link


    "EZB- Zinssenkung nur homöopathisch" (05.06.2014)
    Prof. Bofinger in der Abendzeitung München
    ->Link


    "Wenn der Konkunkturmotor stottert" (05.06.2014, Main-Netz.de)
    Prof. Bofinger zu Gast bei der Wertheimer Wirtschaftswoche
    ->Link


    "Geldpolitik ist langsam am Ende" (05.06.2014, N-tv.de)
    Prof. Bofinger im Interview auf N-tv.de über die EZB-Zinssenkung und ihre Wirkung.
    ->Link


    "Staat muss mehr investieren" (05.06.2014, Westdeutsche Zeitung)
    Prof. Bofinger in der Westdeutschen Zinssenkung zur Reaktion auf die EZB-Zinssenkung. 
    ->Link


    "Harsche Kritik an den Thesen des "neues Marx""
    Prof. Bofinger mit einem Beitrag in der FAZ zum Buch von Piketty
    ->Link


    "Staat muss mehr investieren"
    Prof. Bofinger im Interview bei der westdeutschen Zeitung
    ->Link


    "Bofinger fordert von Schäuble mehr Schulden"
    Prof. Bofinger wurde in der Welt zu den Haushaltsplänen des Bundesfinanzministers befragt
    ->Link


    Interview in der Mainpost
    Interview mit Prof. Dr. Bofinger über die Gefahren für die Eurozone
    ->Link


    "Wirtschaftsweiser fordert Anleihekäufe der EZB" 
    Beitrag in der Welt
    ->Link


    Prof. Bofinger in der Financial Times zum Thema Euro Bonds
    ->Link

    2013

    "Hohe Gehälter schaden niemandem" 
    Interview mit Prof. Bofinger auf Planet Interview
    ->Link


    "Keine Angst vor Mindestlohn"
    Beitrag von Prof. Dr. Bofinger in der Sächsischen Zeitung
    ->Link


    "3 Fragen an Prof. Dr. Bofinger"
    Interview mit dem Handelsblatt
    ->Link


    Prof. Bofinger vor dem KT Würzburg über Herausforderungen der Großen Koalition
    Bericht in der Mainpost
    ->Link


    "Peter Bofinger zu Mindestlohn und Exportüberschüssen"

    Interview mit Prof. Dr. Bofinger in der Pforzheimer Zeitung
    ->Link 


    Statement zur PKW-Maut in der Wirtschaftswoche
    ->Link


    "Der Segen des Egoimus" 
    Gastbeitrag von Prof. Bofinger in der FAZ
    ->Link


    "Förderung erneuerbarer Energien: Die Öko-Quote ist ein Irrweg"
    Gastbeitrag von Prof. Bofinger zum EEG im Spiegel, (27.09.2013)
    ->Link


    "Warum der Aufruf der deutschen Wirtschaftswissenschaft schadet"
    Eine Widerrede von Prof. Dr. Peter Bofinger in der Süddeutschen Zeitung (07.07.2013)
    ->Link


    "Die Lage wird immer schlimmer"
    Interview mit der Pforzheimer Zeitung (18.07.2013)
    ->Link


    "Krisen sind für einen Volkswirt spannend"
    Interview mit UNICUM (24.05.2013)
    ->Link


    "Die Schuldenbremse ist pervers"
    Interview mit Potsdamer Neueste Nachrichten (11.05.2013)
    ->Link


    "Harte Sparpolitik führt in die Rezession",
    Interview mit Börsen Trend (05.2013)
    ->Link

    2012

    "Bei den flexiblen Wechselkurse regiert das Chaos"
    Interview in der SparkassenZeitung (07.01.12)
    ->PDF-Dokument


    "Frisches Geld riecht so gut"
    Interview mit der MainPost (05.01.2012)
    ->Link


    "Rettungsschirme, Notpakete, Finanzspritzen. Welche Zukunft hat der Euro?"
    Teil 2 (Fachdiskussion mit den Referenten Peter Bofinger, Wolfgang Wiegard und Hans-Werner Sinn (03.01.2012)
    ->Link


    "Rettungsschirme, Notpakete, Finanzspritzen. Welche Zukunft hat der Euro?"
    Analysen und Vorträge von Peter Bofinger, Wolfgang Wiegard und Hans-Werner Sinn (Hörbeitrag)
    ->Link


    "Wir müssen das Verhältnis von Staat und Markt neu überdenken" 
    Interview in der Börsen-Zeitung vom 05. Dezember 2008. 

    ->PDF-Dokument


    "Keine zentrale Kompetzenz im wichtigsten Bereich" 
    Interview im Tagesspiegel vom 07. Juli 2008.
     
    ->PDF-Dokument

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Facebook weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Hinweis zum Datenschutz

    Mit 'OK' verlassen Sie die Seiten der Universität Würzburg und werden zu Twitter weitergeleitet. Informationen zu den dort erfassten Daten und deren Verarbeitung finden Sie in deren Datenschutzerklärung.

    Kontakt

    Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, Geld und internationale Wirtschaftsbeziehungen
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-82945
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Sanderring 2