piwik-script

English Intern
    Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, Vertrags- und Informationsökonomik

    Mikroökonomik 1

    In der Veranstaltung werden die grundlegenden Determinanten der Entscheidungsfindung auf Gütermärkten analysiert. Insbesondere wird erarbeitet, wie private Haushalte bei gegebenen Güterpreisen über die Aufteilung ihres verfügbaren Einkommens entscheiden und wie produzierende Unternehmen bei gegebenen Marktpreisen für Produktionsfaktoren und produzierte Güter ihr Produktionsniveau wählen. Darüber hinaus wird analysiert, wie sich diese Entscheidungen verändern, wenn es zu einer Änderung im ökonomischen Umfeld kommt, z.B. einer Veränderung des verfügbaren Einkommens oder eines Marktpreises.

     

    Kapitel 1: Konsummöglichkeiten

    Kapitel 2: Präferenzen

    Kapitel 3: Nutzenfunktion

    Kapitel 4: Beispiele für Präferenzen und Nutzenfunktion

    Kapitel 5: Nutzenmaximierung

    Kapitel 6: Komparative Statik

    Kapitel 7: Substitutions- und Einkommenseffekt

    Kapitel 8: Produzententheorie

     

    Voraussetzungen

    Die Vorlesungsinhalte werden mit Hilfe vereinfachender, aber mathematisch präziser Modelle erarbeitet. Vor diesem Hintergrund wird Vertrautheit mit den Grundlagen der Differentialrechnung vorausgesetzt. Weitere mathematische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. 

     

    Literatur

    Die Vorlesungsunterlagen beinhalten ein ausführliches Vorlesungsskript, welches den Erwerb eines Lehrbuchs nicht zwingend notwendig macht. Falls aber Interesse bestehen sollte, die Vorlesungsinhalte basierend auf einer alternativen Grundlage zu wiederholen bzw. zu vertiefen, bieten sich die folgenden Lehrbücher an:

    ·         H.R. Varian: "Grundzüge der Mikroökonomik" (Standartwerk)

    ·         R.S. Pindyck und D.L. Rubinfeld: "Mikroökonomie" (Standartwerk)

    ·         T.J. Nechyba: "Microeconomics - An Intuitive Approach with Calculus" (neues Lehrbuch in englischer Sprache mit zahlreichen Anwendungsbeispielen)