Intern
    Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
    Die Zukunft des Euros
    Quelle: Reger

    Master International Economic Policy

    Übersicht Master

    Im Masterstudiengang International Economic Policy (VWL) können in der Individuellen Vertiefung drei Schwerpunkte aus aktuell 18 betriebs- und volkswirtschaftlichen Schwerpunkten gewählt werden. Mit der Wahl bestimmen Sie so Ihre ganz eigene und individuelle Studienausrichtung. Alternativ können Sie sich aber auch auf eine einzelne Vertiefung spezialisieren und ihr Studium nach einem empfohlenen Studienverlaufsplan ausrichten. Hier erwerben Sie passgenau die Kompetenzen, welche Sie exzellent auf bestimmte Berufsgruppenfelder vorbereiten. Sie verfügen somit über eine hohe Flexibilität und können sich nach dem Baukastenprinzip die für Sie attraktivsten Module zusammenstellen ohne sich gleich zu Beginn Ihres Studiums festlegen zu müssen.

    Kurzbeschreibung

    Der Masterstudiengang International Economic Policy erstreckt sich über vier Semester mit insgesamt 120 ECTS-Punkten Umfang. Der Studiengang setzt sich aus einer Vertiefung à 60 ECTS-Punkten, Seminaren und Wahlpflichtfächern aus dem Interdisziplinären Bereich (insgesamt 30 ECTS-Punkte) und der Master-Thesis (30 ECTS-Punkte) zusammen.

    Warum ein Masterstudium in International Economic Policy?

       

    • Vorbereitung auf anspruchsvolle Tätigkeiten & Karrieren
      in internationalen und nationalen Unternehmen, Banken und öffentlichen Organisationen, in der öffentlichen Verwaltung, in der Wirtschaftsforschung sowie weiteren Berufsfeldern
    •  

    • Sehr flexible berufliche Möglichkeiten: „Volkswirte sind Multitalente“,
      wie das Institut der Deutschen Wirtschaft (IDW) Köln feststellt: 30% der Volkswirte arbeiten in leitenden Positionen von Unternehmen & öffentlicher Verwaltung, 30% in kaufmännischen Berufen, 11% in der Wirtschaftsforschung, ein Drittel in vielfältigen Bereichen (als Journalisten, Lehrer, im Sozial- & Gesundheitswesen, in technischen Berufen)
    •  

    • Sehr gute Job- und Einkommensperspektiven
      ein universitärer Masterabschluss in Volkswirtschaftslehre zahlt sich aus; gemäß IDW Köln ist die Arbeitslosenquote unter Volkswirten sehr gering
    •  

    • Breite und analytisch anspruchsvolle Ausbildung
      ist im Zeitalter der Globalisierung & Automatisierung von besonderer Bedeutung: Sie werden für „non-routine jobs“ ausgebildet, so dass Ihre beruflichen Tätigkeiten in besonderem Maße vor den Gefahren der Verlagerung (Outsourcing) oder Verdrängung geschützt sind 
    •  

    Warum M.Sc. International Economic Policy an der Universität Würzburg?

       

    • Volkswirtschaftliche Graduiertenausbildung auf internationalem Top-Niveau
      Die Qualitätsansprüche, die wir an uns selbst stellen, sind kompromisslos: Sie erhalten bei uns eine volkswirtschaftliche Graduiertenausbildung gemäß höchsten internationalen Standards.
    •  

    • Unser Markenzeichen: Economics mit starkem Anwendungs- & Praxisbezug
      Kein Elfenbeinturm: der Kern Ihrer Ausbildung liegt in angewandter volkswirtschaftlicher Theorie, Wirtschaftspolitik & empirischen Methoden.
      Wir knüpfen damit an der erfolgreichen Tradition der wirtschaftspolitisch orientierten Würzburger Volkswirtschaftslehre an.
    •  

    • Internationalität
      Sie erhalten neben Veranstaltungen in deutscher Sprache ein umfangreiches englischsprachiges Lehrangebot.
      Wir verfügen über ein einmaliges Netzwerk internationaler Universitäts-Partnerschaften, welches Sie für ein optionales integriertes Auslandssemester nutzen können.
      Sie kommen in unseren Veranstaltungen in Kontakt mit Studierenden unserer ausländischen Partner-Universitäten.
    •  

    • Innovative Studieninhalte und flexible Studiengestaltung
      Wir bieten Ihnen nicht nur ein Standard-Ausbildungsprogramm, sondern auch innovative Studieninhalte, wie z.B. „Economic Geography“ und „Computational Economics“.
      Sie können Ihre Studieninhalte sehr flexibel aus einem umfangreichen volkswirtschaftlichen Lehrangebot auswählen.
      Wir bieten ein umfangreiches Angebot an Ergänzungen: Betriebswirtschaftliche Veranstaltungen, Wirtschaftsjournalismus, Chinese Economics, Wirtschaftsmathematik
    •  

    • Sie werden von uns gefordert und gefördert
      Wir fordern Sie, um Sie für den Arbeitsmarkt fit zu machen.
      Sie erhalten von uns eine intensive Betreuung in kleinen Veranstaltungsgruppen. Wir fördern Sie bei der Integration des optionalen Auslandssemesters.

    Den Aufbau des Masterstudienganges International Economic Policy finden Sie hier.

    Studienorganisation

    ECTS-Punkte

    Das 4-semesterige Studium ist in einzelne Module aufgeteilt. Die Module weisen einen Gesamtumfang von 120 ECTS (European Credit Transfer und Accumulation System) auf. Die ECTS-Punkte dienen als internationales Maß für die damit verbundene Arbeitsintensität (= workload). Ein Studiensemester ist mit 30 ECTS-Punkten veranschlagt - ein ECTS-Punkt entspricht dabei einem Arbeitsaufwand von 30 Stunden.

    Studien- und Prüfungsordnungen

    Für Sie gelten i.d.R. die Fachspezifischen Bestimmungen (FSB), die bei Ihrem Studienbeginn in Kraft waren. Die jeweils im Anhang enthaltene Studienfachbeschreibung (SFB) enthält sämtliche Module, die Sie im Verlauf Ihres Studiums belegen können.

    Modulbeschreibungen und Modulhandbücher

    Das für Sie relevante Modulhandbuch richtet sich nach der für Sie gültigen Studien- und Prüfungsordnung (s. FSB und SFB).

    Prüfungsamt

    Stundenplan

    Einige Tipps zum Erstellen Ihres persönlichen Stundenplans finden Sie hier. Zu den Veranstaltungen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät brauchen Sie sich in der Regel nicht einschreiben, sondern gehen einfach hin. Informieren Sie sich in sb@home, ob bspw. bei Zusatzveranstaltungen eine vorherige Anmeldung notwendig ist.

    WueCampus-Kurs Wiwi-Studienberatung

    Alle aktuellen Informationen, z.B. zur Vergabe von Thesen- und Seminararbeiten, zu Zusatzangeboten und Lehraufträgen oder zur Klausureinsichtnahme, finden Sie im WueCampus-Kurs Wiwi-Studienberatung. Durch Eintragung im jeweils für Ihren Studiengang vorgesehenen Nachrichtenforum erhalten Sie diese Informationen auch direkt als E-Mail.

    Die Voraussetzungen für den Masterstudiengang International Economic Policy finden Sie hier

    Bewerbung

       

    • Bewerbungszeitraum Wintersemester: Mai bis 15. Juli eines jeden Jahres
    •  

    • Bewerbungszeitraum Sommersemester: November bis 15. Januar eines jeden Jahres
    •  

    Der Antrag ist innerhalb der Bewerbungsfrist vollständig einzureichen (Ausschlussfristen!!). Die geforderten Methodenkompetenzen sind bis zu diesen Stichtagen nachzuweisen.

    Nachreichen des Studienabschlusses inkl. der Abschlussnote

       

    • bei Start im Wintersemester: 15. September
    •  

    • bei Start im Sommersemester: 15. März
    •  

    Dies erfolgt durch Sendung der erforderlichen Abschlussunterlagen (Urkunde, Zeugnis und Transcript of Records) an das Masterportal.

    In einem Zulassungsverfahren prüft die Zulassungskommission für die Masterstudiengänge der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät die eingehenden Bewerbungsunterlagen.

    Bewerbung

    Bewerben Sie sich über das Online-Bewerbungsportal der Universität!

    Silke Kuhn

    Sanderring 2, Raum 292
    Tel.: 0931/31-89968
    master@wiwi.uni-wuerzburg.de

    • Studiengangskoordinatorin M.Sc. Business Management,
      M.Sc. Economics
    • Fachstudienberatung M.Sc. Business Management,
      M.Sc. Economics
    • Masterbewerbungen
    • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    Sprechzeiten:

    Dienstag und Donnerstag: 9.00 bis 11.00 Uhr
    (und nach Vereinbarung)

    Social Media
    Kontakt

    Dekanat der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel.: +49 931 31-82901
    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Sanderring 2