Intern
    Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

    Vergabe der Abschlussarbeiten in den Bachelorstudiengängen sowie der Seminar- und Abschlussarbeiten in den Masterstudiengängen

    Grundsätzliches:

    • Es gibt zwei zentrale Bewerbungstermine pro Jahr, bis zu welchem man sich für das Anfertigen einer Arbeit im Laufe des daran anschließenden Halbjahres bewerben kann (Termine liegen stets gegen Ende eines Semesters und werden vom Studiendekanat bekannt gegeben).
    • Die Bewerbungsphase innerhalb eines Wintersemesters liegt in der Regel im Zeitraum Dezember/Januar und beinhaltet die Bearbeitung im groben Zeitraum Februar/März bis Juli/August. Innerhalb eines Sommersemesters erfolgt die Bewerbung im Zeitraum Mai/Juni und die Bearbeitung etwa von Juli/August bis Februar/März.
    • Die Abwicklung der Bewerbung erfolgt über sb@home unter Angabe von bis zu drei nach Priorität geordneten „Wunsch-Lehrstühlen“.
    • Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesem Verfahren zunächst nur um eine Bewerbung um einen Betreuungsplatz handelt. Die verbindliche Anmeldung der Arbeit im Prüfungsamt und damit die konkrete Festsetzung des Bearbeitungszeitraumes erfolgt erst nach der Zuteilung des Lehrstuhls in individueller Absprache mit dem Betreuer.

     


    Allgemeiner Verfahrensablauf für die Bewerbung um einen Betreuungsplatz für das Anfertigen einer Arbeit:

     

    Beginn der Bewerbungsphase

    1. Schritt: Bewerbung für einen Betreuungsplatz über sb@home

    Es handelt sich bei der Bewerbung nicht um eine Prüfungsanmeldung, sondern um eine Veranstaltungsanmeldung über das Online-Vorlesungsverzeichnis sb@home. Die in der jeweiligen Veranstaltung hinterlegten Belegungsfristen entsprechen den Zeiträumen für die Bewerbungsphase bzw. die anschließende Restplatzbörse.

    In den Veranstaltungen sind verschiedene Gruppen hinterlegt, welche den Lehrstühlen bzw. Dozenten entsprechen, die im jeweiligen Semester Abschluss- oder Seminararbeiten anbieten. Jeder Gruppe wurde eine Teilnehmerzahl zugeordnet, also die Zahl der zu vergebenden Plätze.

    • Innerhalb der Bewerbungsfrist geben Sie in der entsprechenden Veranstaltung Ihre bis zu drei nach Priorität geordneten „Wunsch-Lehrstühle“ an.
    • Zudem müssen Sie im Rahmen dieser Frist dem Sekretariat des Lehrstuhls mit Ihrer „Priorität 1“ einen aktuellen sb@home-Notenspiegel sowie ggf. eine Übersicht über die angemeldeten Prüfungen zukommen lassen.
    • Gesonderte Voraussetzungen der Lehrstühle für das Anfertigen einer Arbeit haben Sie selbständig zu beachten. Informieren Sie sich daher bitte entsprechend auf den Homepages der Lehrstühle.

     

    Ende der Bewerbungsphase

    2. Schritt: Vergabe der Betreuungsplätze durch die Lehrstühle

    • Die Lehrstühle erhalten nach Ende der Bewerbungsfrist eine Aufstellung derjenigen Bewerber, welche ihren Lehrstuhl mit „Priorität 1" angegeben haben (Bewerber, die den jeweiligen Lehrstuhl auf Platz 2 oder 3 gesetzt haben, werden den Lehrstühlen nicht bekannt gegeben).
    • Bis zu einem bestimmten Stichtag können die Lehrstühle Kandidaten zulassen oder ablehnen (Auswahl der Bewerber erfolgt lehrstuhlintern). Nach dieser Auswahl noch verbleibende Plätze werden automatisch über das EDV-System anhand der angegebenen Prioritäten vergeben.

    • Anschließend erfolgt die Bekanntgabe der angenommenen bzw. durch die EDV zugeteilten Bewerber in sb@home.

    Der Status der Bewerbung muss selbständig unter sb@home eingesehen werden (Pfad: Meine Funktionen --> Meine Veranstaltungen --> Aktuelle Veranstaltungen --> Klick für mehr Informationen)! Es erfolgt keine aktive Information über den Status von Seiten der Fakultät.

    • Sollte keiner der von Ihnen ausgewählten Gruppen mit dem Status zugelassen versehen sein, bedeutet dies im Umkehrschluss, dass Sie keinen Platz für eine Arbeit an einem Lehrstuhl Ihrer Wahl erhalten haben.

    • Der Status storniert bedeutet, dass Sie in dieser Gruppe abgelehnt wurden.

     

    Start der Restplatzbörse

    3. Schritt: Annahme der Plätze / Restplatzbörse

    • Studierende, die keinen Platz erhalten haben, können sich in der Restplatzbörse einen Lehrstuhl mit freien Kapazitäten nach dem sog. Windhundverfahren („first come, first serve") aussuchen.
    • Studierende, die einen Platz erhalten haben, haben mehrere Möglichkeiten:

    1.     Sie nehmen den Platz an, d.h. es muss nichts weiter in sb@home veranlasst werden.

    2.     Sie möchten den Platz nicht annehmen und sich für einen anderen Lehrstuhl entscheiden. Innerhalb des Zeitraums der Restplatzbörse muss eine Abmeldung erfolgen, dann kann ein anderer angebotener freier Platz gesichert werden. Der freigewordene Platz wird sofort wieder der Restplatzbörse zugeordnet und kann von jedem anderen belegt werden. Durch den Verzicht auf einen zugeteilten Platz haben Sie keinen Anspruch diesen wieder zurück zu bekommen.

    3.     Sie möchten den Platz nicht annehmen, da Sie sich grundsätzlich gegen das Anfertigen einer Arbeit entschieden haben. Innerhalb des Zeitraums der Restplatzbörse muss eine Abmeldung erfolgen, um den Platz anderen Interessenten frei zu geben.

     

    Das Ergebnis der Zuweisung bzw. An- und Abmeldung nach Schließung der Restplatzbörse ist verbindlich!

     

    Schließung der „Restplatzbörse“

    Nach der Schließung der Restplatzbörse setzen Sie sich bitte bzgl. des weiteren Vorgehens direkt mit dem Ihnen zugeteilten Lehrstuhl in Verbindung.

     

    Endgültige Liste der Kandidaten ist online für die Lehrstühle einsehbar

    4. Schritt: Problembehandlung

    Sollten Sie nach der Schließung der Restplatzbörse keinen Platz erhalten haben, wenden Sie sich bitte umgehend direkt an das Studiendekanat der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. 

    Social Media
    Kontakt

    Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
    Sanderring 2
    97070 Würzburg

    Tel. +49 931 31-82901
    dekanat@wiwi.uni-wuerzburg.de


    Suche Ansprechpartner
    Sanderring