piwik-script

Intern
  • Foto von Studierenden im Lichthof
  • Alte Mainbrücke mit Festungsblick
  • Lichthof in der Universität am Sanderring
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Bachelor Wirtschaftsinformatik (180 ECTS-Punkte)

Bachelor Wirtschaftsinformatik ohne NC studieren!
zum Einschreibungsportal (geöffnet ab Mitte Juli)

Die Einschreibung für den zulassungsfreien Studiengang dauert nur wenige Minuten.
Eine Kurzanleitung samt Screenshots zur Einschreibung können Sie hier herunterladen.

Nach der Einschreibung -> Erste Schritte zu Beginn des Studiums

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik vermittelt Inhalte zur Planung, Gestaltung und Entwicklung betrieblicher Informationsverarbeitung. Studieninhalte sind die methodischen Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, der Volkswirtschaftslehre und der Wirtschaftsinformatik. 

Durch die Anrechnung von Praxiselementen und fächerübergreifenden Veranstaltungen wird der interdisziplinäre Charakter des Studiums gefördert. Sie können aus unterschiedlichen Austauschprogrammen auswählen. Leistungen, die Sie im Ausland erwerben, können Sie in Ihr Studium durch vereinfachte Anerkennungen integrieren. So bietet der Studiengang sowohl eine fundierte Basis für einen konsekutiven Masterstudiengang als auch eine gute Vorbereitung auf die berufliche Praxis.

Cyberspace

Kurzübersicht

Aufbau des Studiums

Studienaufbau und -organisation

  • Studienaufbau
    Informationen zum Studienaufbau des Bachelor Wirtschaftsinformatik.
Die Erde fotografiert von oben

Perspektiven

  • Berufsleben
    Lesenswerte Informationen zu möglichen Tätigkeitsbereichen finden Sie auf den Seiten des Career Centre der Universität Würzburg.
  • Masterstudium
    Wir bieten Ihnen im Rahmen des Masterstudiums die Möglichkeit sich auf verschiedene Schwerpunkte zu spezialisieren.
Bedienung eines Smartphones

Bewerbung und Einschreibung

  • Bewerbung: Der Studiengang ist zulassungfrei 

Beratung

  • FAQ
    Sie finden eine Übersicht vieler Fragen und Antworten in unserer FAQ-Liste.

Information

  • Wirtschaftsinformatik als Disziplin zwischen Betriebswirtschaftslehre und Informatik beschäftigt sich mit den Verfahren und Methoden, die für die Gestaltung dieses Transformationsprozesses hin zur Automatisierung erforderlich sind
  • Wirtschaftsinformatik vermittelt eine Kombination von Kenntnissen aus den Teildisziplinen Wirtschaftswissenschaft, Wirtschaftsinformatik und Informatik

Detaillierter Studienaufbau des Wiwi-Bachelors der Uni Würzburg

Das 6-semestrige Studium ist in einzelne Module aufgeteilt. Die ersten beiden Semester zählen zur Grundlagen und Orientierungsphase. Sie erlernen methodische Grundlagen und eignen sich ein elementares betriebs- und volkswirtschaftliches Basiswissen an. Zudem erhalten Sie einen umfassenden Einblick in zentrale wirtschaftsinformatische Fragestellungen und gewinnen einen Eindruck über theoretische Konzepte, die Sie im weiteren Verlauf Ihres Studiums beschäftigen werden.

In der Orientierungsphase müssen Sie folgende ECTS-Punkte erreichen:

  • 15 ECTS-Punkte nach den Prüfungszeiträumen über die Pflichtveranstaltungen des ersten Semesters.
  • 30 ECTS-Punkte, also weitere 15 ECTS Punkte, nach den Prüfungszeiträumen über die Pflichtveranstaltungen des zweiten Semesters.

Die Pflichtmodule im Umfang von 100 ECTS müssen alle Studierenden absolvieren.

Im Bereich der Wahlpflichtmodule können Sie nach den eigenen Interessensschwerpunkten wählen, in welchen Bereichen eine Spezialisierung erfolgen soll. Es müssen hier insgesamt 50 ECTS-Punkte absolviert werden, davon 5 in einem Seminar der Wirtschaftsinformatik oder Informatik. Es gibt einen festen Pool an semesterlich wechselnden Wahlpflichtmodulen sowie wechselnde Zusatzangebote z.B. von Lehrbeauftragten.Hinzu kommt der Erwerb allgemeiner und fachspezifischer Schlüsselqualifikationen im Umfang von 20 ECTS, wie etwa Kurse zur Sprach- und Landeskunde oder das Abhalten von Tutorien.

Das fünfte oder sechste Semester eignet sich besonders für einen Auslandsaufenthalt, für den die Fakultät und das International Office eine Vielzahl von Austauschprogrammen unterhält.

Im letzten Semester muss eine schriftliche Abschlussarbeit angefertigt werden. Die Thesis erstreckt sich über einen Bearbeitungszeitraum von 8 Wochen.

Weitere Detailinformationen zum Studienablauf erhalten Sie auf dem Informationsportal der Wirtschaftsinformatik-Lehrstühle hier.

Grundlagen- und Orientierungsprüfung (GOP)

Der bzw. die Studierende hat zum Ende des ersten Fachsemesters 20 ECTS-Punkte aus den dem ersten Fachsemester zugeordneten Modulen zu bestehen. Im Falle des Nichterreichens dieser Vorgabe ist die GOP erstmalig nicht bestanden und kann einmal wiederholt werden, indem der Prüfling die fehlenden ECTS-Punkte aus den vorbezeichneten Modulen zum nächstmöglichen Prüfungstermin, in der Regel am Anfang des Folgesemesters, erwirbt. Wird auch diese Vorgabe nicht erreicht, so ist die GOP endgültig nicht bestanden, was zu einem endgültigen Nichtbestehen des Bachelor-Studiengangs Wirtschaftswissenschaft führt.

Weitere Kontrollprüfung (WKP)

Der bzw. die Studierende hat zum Ende des zweiten Fachsemesters 50 ECTS-Punkte aus den dem ersten und zweiten Fachsemester zugeordneten Modulen zu bestehen. Im Falle des Nichterreichens dieser Vorgabe ist die WKP erstmalig nicht bestanden und kann einmal wiederholt werden, indem der Prüfling die fehlenden ECTS-Punkte aus den vorbezeichneten Modulen zum nächstmöglichen Prüfungstermin, in der Regel am Anfang des Folgesemesters, erwirbt und gegenüber dem Prüfungsamt nachweist. Wird auch diese Vorgabe nicht erreicht, so ist die Weitere Kontrollprüfung endgültig nicht bestanden, was zu einem endgültigen Nichtbestehen des Bachelor-Studiengangs Wirtschaftswissenschaft führt.

Stundenplan

  • Sie müssen sich als Studienanfänger vor Vorlesungsbeginn keinen Stundenplan erstellen.
  • Eine Anmeldung zu den Vorlesungen ist nicht erforderlich.
  • Die Anmeldung für die Tutorien erfolgt nach Vorlesungsbeginn direkt über die zugehörige Veranstaltung im Online-Vorlesungsverzeichnis WueStudy.


Studienverlaufsplan

Studien- und Prüfungsordnungen

Für Sie gelten i.d.R. die Fachspezifischen Bestimmungen (FSB), die bei Ihrem Studienbeginn in Kraft waren. Die jeweils im Anhang enthaltene Studienfachbeschreibung (SFB) enthält sämtliche Module, die Sie im Verlauf Ihres Studiums belegen können.

Allgemeine Studien- und Prüfungsordnung (ASPO)
Fachspezifische Bestimmungen zur ASPO mit dem Abschluss BACHELOR (FSB)
Ergänzende Bestimmungen für den Pool der allgemeinen Schlüsselqualifikationen (ASQ-Pool)

Modulbeschreibungen und Modulhandbücher

Das für Sie relevante Modulhandbuch richtet sich nach der für Sie gültigen Studien- und Prüfungsordnung (s. FSB und SFB).
Modulbeschreibungen und Modulhandbücher

Prüfungen

Die Modulprüfungen in den Pflichtfächern der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät finden für jede Veranstaltung je zweimal jährlich statt. Sie haben die Möglichkeit die Prüfung am Ende des Semesters abzulegen, in welchem Sie die Veranstaltung besucht haben, oder zu Beginn des darauffolgenden Semesters.
Die Modulprüfungen zu Wahlpflichtfächern und Schlüsselqualifikationen können in der Regel am Ende eines jeden Semesters abgelegt werden.

 

ECTS-Punkte

Das 6-semestrige Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaft an der Universität Würzburg ist in einzelne Module aufgeteilt. Die Module haben einen Gesamtumfang von 180 ECTS (European Credit Transfer und Accumulation System). Die ECTS-Punkte gelten als international einheitliche Maßeinheit für die mit dem Studium verbundene Arbeitsintensität (=workload). Ein Studiensemester besteht aus 30 ECTS-Punkten - ein ECTS-Punkt wird dabei mit einem Arbeitsaufwand von 30 Stunden veranschlagt. 
 

Prüfungen

Die Modulprüfungen in den Pflichtfächern der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät finden für jede Veranstaltung je zweimal jährlich statt. Sie haben die Möglichkeit die Prüfung am Ende des Semesters abzulegen, in welchem Sie die Veranstaltung besucht haben, oder zu Beginn des darauffolgenden Semesters.
Die Modulprüfungen zu Wahlpflichtfächern und Schlüsselqualifikationen können in der Regel am Ende eines jeden Semesters abgelegt werden.
 

Studien- und Prüfungsordnungen 

Allgemeine Studien- und Prüfungsordnung (ASPO)
Fachspezifische Bestimmungen zur ASPO mit dem Abschluss BACHELOR (FSB)
Ergänzende Bestimmungen für den Pool der allgemeinen Schlüsselqualifikationen (ASQ-Pool)


Modulbeschreibungen und Modulhandbücher

Das für Sie relevante Modulhandbuch richtet sich nach der für Sie gültigen Studien- und Prüfungsordnung (s. FSB und SFB).
Modulbeschreibungen und Modulhandbücher
 

Prüfungsamt

Prüfungsamt Wirtschaftsinformatik

Voraussetzungen

  • Hochschulzugangsberechtigung
  • Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen
  • mathematische Grundkenntnisse
  • solide Englischkenntnisse
  • Leistungsbereitschaft
  • Denken in Wechselwirkungszusammenhängen

  • analytisches Denken
  • Denken in wirtschaftlichen Kategorien
  • Fähigkeit, mit Formeln zu operieren
  • strukturelles Denken
  • Zusammenhänge erkennen können
  • mathematisches Verständnis
  • Ausdauer, Durchhaltevermögen
  • Interesse an fachlichen Inhalten
  • Freude am Lösen komplexer Probleme
  • wissenschaftliche Neugierde

Einschreibung

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik startet stets zum Wintersemester (Mitte Oktober).
Hierfür ist lediglich eine Einschreibung zwischen  möglich.

-> zur Einschreibung Man sieht einen Papierflieger.

 

Shaking hands

Perspektiven

Durch die Kombination von Veranstaltungen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät und der Fakultät für Mathematik und Informatik, wurde dieser interdisziplinäre Studiengang kreiert, der für IT-affine Betriebswirte genau das Richtige ist.

Du kannst deine Kurse aus den verschiedenen Bereichen flexibel wählen und dich so entweder früh in einem Bereich spezialisieren oder in viele verschiedene Bereiche hineinschauen und herausfinden, was dir wirklich Spaß macht.

Berufsleben: Nach dem Studium gibt es vielfältige Möglichkeiten und Tätigkeitsbereiche, mit denen man an den Bachelor Wirtschaftsinformatik der Uni Würzburg anschließen kann.

Was sind mögliche Berufsfelder und Arbeitgeber nach dem Studium?

  • Softwareplanung und -entwicklung
  • Implementierung
  • Organisations- und Beratungsaufgaben

Wirtschaftsinformatiker gestalten betriebliche Informationssysteme. Lange Zeit überwog dabei die Betrachtung von Abläufen innerhalb der Unternehmensgrenzen. Heute steht die Automatisierung überbetrieblicher Zusammenarbeit im Mittelpunkt der Tätigkeit: Datenaustausch mit Kunden und Lieferanten, projektbezogene, dynamische Netzwerke zwischen verschiedenen Unternehmen und vieles mehr.

Electronic Commerce, verstanden als Oberbegriff für jede Form elektronischer Geschäftsabwicklung zwischen Unternehmen und zu deren Kunden, erfordert Menschen, die betriebswirtschaftliche Kenntnisse und soziale Kompetenz mit technischen Fähigkeiten zur Umsetzung verbinden. Das Fach Wirtschaftsinformatik vermittelt genau diese Kombination von Kenntnissen aus den Teildisziplinen BWL, VWL und Informatik.

Tätigkeitsfelder sind zum Beispiel:

  • Systemanalyse und Applikationsentwicklung
  • IT-Controlling und Projektmanagement
  • Informationsmanagement und Datenverarbeitung

Anschließendes Masterstudium: Der erfolgreiche Abschluss des Bachelorstudiums Wirtschaftsinformatik qualifiziert insbesondere für folgende Masterstudiengänge an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der JMU Würzburg: 

  • Information Systems
  • Management
  • International Economic Policy

Auslandssemester im WiInf-Bachelor der Uni Würzburg


Wollen Sie auch mal am Strand studieren?

 

Informationen zum Auslandsaufenthalt

Auslandsaufenthalte sind nicht nur eine eine gute Gelegenheit, um Leute, Kultur und Sprache eines anderen Landes kennenzulernen - sie sind für die akademische Ausbildung, als auch für die persönliche Entwicklung der Studierenden sehr wertvoll.

Das Studium an einer ausländischen Hochschule wird deshalb von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät aktiv gefördert. So erhalten Studierende beispielsweise Unterstützung durch:

  • eine Informationsveranstaltung zu Beginn jeden Semesters
  • eine eigene Ansprechpartnerin an der Fakultät für Auslandsaufenthalte: Michaela Briglmeir
  • individuelle Beratung bei der Suche einer passenden Partnerhochschulen
  • Tipps zur Wohnungssuche

Das Beste: nach voriger Absprache und Überprüfung können viele Kurse, die im Ausland absolviert werden, innerhalb des WiWi-Bachelors anerkannt werden.

FAQ's - Bachelor Wirtschaftsinformatik (B. Sc.) an der Universität Würzburg

Würzburg ist eine lebendige Universitätsstadt, fast jeder Vierte der 128.000 Einwohner ist an einer der Hochschulen eingeschrieben. Darüber hinaus bietet die Stadt je nach Interesse ein großes Angebot an Kultur und Subkultur. Hierzu zählt die Vielfalt an Theaterbühnen, Festen und Veranstaltungen, genauso wie Kulturzentren, Clubs und Festivals.

Mit dem Ziel, Studierende bestmöglich auf zukünftige Veränderungen vorzubereiten, bilden wirtschaftswissenschaftliche und informatikspezifische Inhalte das Fundament der Lehre. Aktuelle Studien zeigen, dass Absolventen/-innen der Wirtschaftsinformatik gefragte Arbeitskräfte am Arbeitsmarkt sind, sodass der Einstieg in zahlreichen Berufsfeldern möglich ist.

Bei wem Englisch von der fünften Klasse bis zum Abitur als Unterrichtsfach auf dem Lehrplan stand, der erreicht in Deutschland in der Regel das Sprachniveau B2. Dies verstehen wir unter soliden Englischkenntnissen, die vor allem in den englischsprachigen Kursen des Master-Studiums gebraucht werden. Hier bietet das Bachelor-Studium jedoch vielfältige Möglichkeiten seine Sprachkenntnisse zu erweitern, z.B. mit einem Auslandssemester an einer unserer Partnerhochschulen. 

Wer sich neben dem Studium engagieren will, dem bieten die studentischen Organisationen wie z.B. die Studierendeninitiative ADF WiWi e.V., die Fachschaft, AISEC oder das studentische Börsenforum genauso wie die Tätigkeit als Hiwi oder Tutor die Möglichkeit sich aktiv an einem lebendigen Campus zu beteiligen. 

Wirtschaftsinformatiker werden gesucht. Wer sich für das Studienfach entscheidet und erfolgreich abschließt, den erwartet ein Arbeitsmarkt mit vielen Möglichkeiten. Das Gehalt ist dementsprechend überdurchschnittlich. Abhängig von der Quelle kann die Mehrheit der Absolventen je nach erreichter Abschlussnote, Praktika und Auslandserfahrung auf ein Gehalt zwischen 35.000 € und 60.000 € hoffen. Damit gehören sie zu den Gut- bis Topverdienern unter den Akademikern. 

Studieninteressierte können sich in den Newsletter eintragen und erhalten tiefergehende individuell angepasste Informationen zum Studium Wirtschaftswissenschaften in Würzburg.

Weitere Informationen zum Studiengang

Sie möchten weitere Informationen zum Studium an der Universität Würzburg erhalten?