piwik-script

English Intern
  • Foto von Studierenden im Lichthof
  • Alte Mainbrücke mit Festungsblick
  • Lichthof in der Universität am Sanderring
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Master Information Systems

Der Masterstudiengang Information Systems richtet sich an Personen, die bereits erfolgreich einen Bachelor- oder mindestens gleichwertigen Studiengang der Wirtschaftsinformatik, der Wirtschaftswissenschaft mit Vertiefung in Wirtschaftsinformatik oder der Informatik mit Vertiefung in einem wirtschaftswissenschaftlichen Fach absolviert haben und die fortgeschrittene Kenntnisse und alle nötigen Qualifikationen erwerben möchten, die zur Planung, Gestaltung und Entwicklung betrieblicher Informationsverarbeitung notwendig sind. Die Studieninhalte setzen sich aus den Bereichen Wirtschaftswissenschaft, Wirtschaftsinformatik und Informatik zusammen. Der erfolgreiche Abschluss als Master of Science in Information Systems qualifiziert die Studierenden für reiz- und verantwortungsvolle Führungspositionen in nationalen und internationalen Unternehmen. Ergänzend eröffnet er auch die Möglichkeit zur Promotion.

Fachstudienberatung

Mona Sebald

Gebäude: Neue Universität / Raum: 293

Tel: 0931 31-81612
Email:

Sprechstunde: Di/Do: 9 - 11 Uhr

Bewerbungsfristen

Wintersemester:      15. Juli
Sommersemester:  15. Januar

Informationsportal Wirtschaftsinformatik

Bekommen Sie alle Informationen im Informationsportal der Wirtschaftsinformatik-Lehrstühle.

ECTS-Punkte

Das 4-semestrige Studium ist in einzelne Module aufgeteilt. Die Module weisen einen Gesamtumfang von 120 ECTS (European Credit Transfer und Accumulation System) auf. Die ECTS-Punkte dienen als internationales Maß für die damit verbundene Arbeitsintensität (= workload). Ein Studiensemester ist mit 30 ECTS-Punkten veranschlagt - ein ECTS-Punkt entspricht dabei einem Arbeitsaufwand von 30 Stunden.

Studien- und Prüfungsordnungen

Für Sie gelten i.d.R. die Fachspezifischen Bestimmungen (FSB), die bei Ihrem Studienbeginn in Kraft waren. Die jeweils im Anhang enthaltene Studienfachbeschreibung (SFB) enthält sämtliche Module, die Sie im Verlauf Ihres Studiums belegen können.

Modulbeschreibungen und Modulhandbücher

Das für Sie relevante Modulhandbuch richtet sich nach der für Sie gültigen Studien- und Prüfungsordnung (s. FSB und SFB).

 Prüfungsamt

Stundenplan

Einige Tipps zum Erstellen Ihres persönlichen Stundenplans finden Sie hier. Zu den Veranstaltungen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät brauchen Sie sich in der Regel nicht einschreiben, sondern gehen einfach hin. Informieren Sie sich in sb@home, ob bspw. bei Zusatzveranstaltungen eine vorherige Anmeldung notwendig ist.

WueCampus-Kurs Wiwi-Studienberatung

Alle aktuellen Informationen, z.B. zur Vergabe von Thesen- und Seminararbeiten, zu Zusatzangeboten und Lehraufträgen oder zur Klausureinsichtnahme, finden Sie im WueCampus-Kurs Wiwi-Studienberatung. Durch Eintragung im jeweils für Ihren Studiengang vorgesehenen Nachrichtenforum erhalten Sie diese Informationen auch direkt als E-Mail.

Neben einem einschlägigen Abschluss (Wirtschaftswissenschaft, Wirtschaftsinformatik, Informatik oder Wirtschaftsmathematik) ist der Nachweis der folgenden Kompetenzen erforderlich:

  • Module im Umfang von mindestens 20 ECTS-Punkten in den Bereichen Wirtschaftsinformatik oder Informatik oder Module im Umfang von mindestens 15 ECTS-Punkten in den Bereichen Wirtschaftsinformatik oder Informatik und von mindestens 5 ECTS-Punkten in den Bereichen Mathematik oder Statistik.
     
  • Module im Umfang von mindestens 35 ECTS-Punkten aus dem Bereich der Wirtschaftswissenschaft, insbesondere aus den folgenden Kernbereichen: Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre (Einführung); Externe und Interne Unternehmensrechnung; Beschaffung, Produktion und Logistik; Investition und Finanzierung; Marktorientierte Unternehmensführung, Innovation und Unternehmensgründung und Grundlagen der Volkswirtschaftslehre (Einführung).
     
  • Module im Umfang von mindestens 15 ECTS-Punkten in den Bereichen Mathematik, Statistik und Ökonometrie.

Die Bewerbung inklusive des Nachweises der obigen Kompetenzen muss bis zum 15.07. eines Jahres bei einer Bewerbung für das darauffolgende Wintersemester bzw. bis zum 15.01. eines Jahres bei einer Bewerbung für das darauffolgende Sommersemester erfolgen.

Der Studienabschluss mit verbindlichem Ausweis der Abschlussnote muss bis 15.09. bzw. 15.03. eines Jahres erfolgen, um für das zulassungsbeschränkte Verfahren für das folgende Semester zugelassen zu werden (bitte lesen Sie hierzu die rechtlichen Bestimmungen in den Fachspezifischen Bestimmungen).

Eine Zulassung zum Masterstudium ohne die obigen Kompetenzen ist nicht möglich. Falls Sie für die Erfüllung der Voraussetzungen zusätzliche Zertifikate einreichen möchten, müssen diese zur obigen Bewerbungsfrist vorliegen.

 

Bewerben Sie sich über das Online-Bewerbungsportal der Universität!

Weitere Informationen zu Bewerbung und Zulassung erhalten Sie auf dem Informationsportal der Wirtschaftsinformatik-Lehrstühle.

Auslandsaufenthalte gelten als beliebtes Mittel, um als Studierender einige Zeit in einer neuen Umgebung zu leben und in einer fremden Sprache ein fremdes Land, ein anderes Bildungssystem und neue Leute kennen zu lernen. Eine solche Erfahrung ist jedenfalls ratsam!

Das Studium an einer ausländischen Hochschule wird von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät aktiv gefördert. Sowohl für die akademische Ausbildung als auch für die persönliche Entwicklung ist der Aufenthalt an einer ausländischen Universität ein zentraler Bestandteil. Diesem Gedanken der europäischen Integration tragen die Austauschprogramme Rechnung.

Eine Übersicht über unsere attraktiven Partneruniversitäten erhalten Sie unter: www.wiwi.uni-wuerzburg.de/international/outgoing

Weitere Informationen zum Studiengang

Sie möchten einmalig ein Infopaket zu diesem Studiengang erhalten?