piwik-script

Intern
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Bachelor Wirtschaftswissenschaft der Uni Würzburg (BWL/VWL; 180 ECTS-Punkte)

Bachelor Wirtschaftswissenschaft ohne NC studieren!
zum Einschreibungsportal (geöffnet ab Mitte Juli)

Die Einschreibung für den zulassungsfreien Studiengang dauert nur wenige Minuten. Eine Kurzanleitung samt Screenshots zur Einschreibung können Sie hier herunterladen.

Nach der Einschreibung -> Erste Schritte zu Beginn des Studiums


Du willst…

BWL (Betriebswirtschaftslehre) studieren?

VWL (Volkswirtschaftslehre) studieren?

irgendwas mit Wirtschaft studieren, weißt aber noch nicht genau, was?

Dann ist der zulassungsfreie Bachelor Wirtschaftswissenschaft der Universität Würzburg genau das Richtige für dich!

Der WiWi-Bachelor der Uni Würzburg bietet dir die nötige Flexibilität und Orientierung, um herauszufinden, was dich genau an Wirtschaft interessiert, so dass du dein Studium direkt danach ausrichten kannst. Die verschiedenen, spannenden Vorlesungen lassen sich flexibel kombinieren. So kannst du – je nach Fächerwahl – ein BWL-Studium, ein VWL-Studium oder ein universelles Wirtschaftsstudium daraus machen.

Der zulassungsfreie Studiengang Wirtschaftswissenschaft (B.Sc.) an der JMU Würzburg bietet den Studierenden mit der Vermittlung eines starken Wissensfundaments, viele Wahlfreiheiten bei der Spezialisierung sowie in der inhaltlichen Ausrichtung hervorragende Perspektiven für eine erfolgreiche Karriere in zukunftsträchtigen Berufsfeldern.

Im Folgenden findest du alles Wissenswerte zu unserem BA-Studiengang Wirtschaftswissenschaften – und zwar nicht nur zu Inhalten und Struktur, sondern auch zum Studierendenleben in Würzburg, Auslandsemestern sowie Ansprechpartnern für alle Rückfragen. Denn all das gehört natürlich untrennbar dazu!

Erste Impressionen zum Studium in Würzburg

Im ersten Video stellt Studienbotschafterin Jenny ihre Erfahrungen mit dem Wiwi-Bachelor vor. Das zweite Video enthält einige Impressionen aus Würzburg und Yvonne's Erfahrungen mit dem Studierendenleben an der Wiwi-Fakultät in Würzburg. Sie selbst studiert Wirtschaftsinformatik, jedoch deckt sich dieser Studiengang sehr stark mit dem Bachelor Wirtschaftswissenschaft (BWL/VWL) hinsichtlich Flexibilität, Auslandssemester und Studienaufbau.

Maximale Flexibilität und Auslandssemester

Im Wiwi-Bachelor (BWL/VWL) kannst du aus einem sehr breiten Portfolio an Vorlesungen wählen, je nach Neigung.

Du kannst dich entweder auf von dir gewählte Schwerpunkte spezialisieren oder aber (durch die Wahl von Modulen aus verschiedensten Bereichen) breit aufstellen.

  • Du interessierst dich z.B. für das Thema Nachhaltigkeit? Dann wäre vielleicht „Humanitarian Supply Chain Management“ etwas für dich.
  • Du möchtest verstehen, wie internationale Märkte funktionieren? Dann könnte dir z.B. „Internationale Ökonomik“ gefallen.  
  • Du brennst für den Kundenkontakt und Vertriebsprozesse (z.B. in Online Shops)? Dann ist "Sales & CRM (Customer Relationship Management)" genau das richtige für dich!
  • Du willst wissen, wie Unternehmen das Internet und die Digitalisierung für strategische Zwecke nutzen? Dann passt "E-Business Fundamentals" perfekt zu dir!

Neben vielen weiteren spannenden Vorlesungen rund um die Bereiche Märkte & Management, Information & Digitalisierung, Geld und Finanzen sowie Arbeit und Gesellschaft bietet dir die Universität Würzburg auch viele Möglichkeiten, dich durch Sprachkurse, Erlernen interkultureller Kompetenzen oder Diskussionen zu wirtschaftlicher Ethik weiterzuentwickeln.

Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen rund um den Studiengang. Zusätzlich können Sie hier unser Info-Paket herunterladen, das die wichtigsten Informationen zum Studiengang und Würzburg als Studentenstadt beinhaltet. Ansonsten kannst du dich bei Fragen auch direkt an die Bachelorkoordinatorin und Fachstudienberaterin Jana Michel per E-Mail (bachelor@wiwi.uni-wuerzburg.de) oder Telefon (093131-89967) wenden.

Detaillierter Aufbau des Bachelors Wirtschaftswissenschaft der Uni Würzburg

(Durch Klicken vergrößern)

Die wichtigsten Infos zum Wiwi-Bachelor in Würzburg zusammengefasst

Person arbeitet an Ipad

Kurzübersicht

  • Studienfokus: flexibel wählbar (BWL/VWL)
  • Regelstudienzeit: 6 Semester (180 ECTS)
  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Sprache: Deutsch/ Englisch
  • Praktika: kein Pflichtpraktikum, freiwillige Studienleistung
  • Ansprechpartnerin: Jana Michel (Bachelorkoordinatorin und Fachstudienberaterin)
  • Beratung vor Ort: Jeden Dienstag von 9-11 Uhr in der Neuen Universität (Sanderring 2, Raum 291)
IT Tastatur nah rangezoomt

Zulassung und Einschreibung

  • Zulassung: Der Studiengang ist zulassungfrei. Ab ~ dem 20. Juli 2022 kannst du dich ganz einfach online einschreiben.
  • vorteilhafte Fähigkeiten und Fertigkeiten: Interesse an wirtschaftlichen Zusammenhängen, mathematisches Verständnis, analytisches Denken, solide Englischkenntnisse, Ausdauer, Durchhaltevermögen, Freude am Lösen komplexer Probleme

  • Überblick über die verschiedenen Disziplinen der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre sowie Einblicke in die Wirtschaftsinformatik
  • wirtschaftswissenschaftliche Fachkenntnisse

Detaillierter Studienaufbau des Wiwi-Bachelors der Uni Würzburg

(durch Klick vergrößern)

Das 6-semestrige Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaft an der Universität Würzburg ist in einzelne Module aufgeteilt. Die Module haben einen Gesamtumfang von 180 ECTS (European Credit Transfer und Accumulation System). Die ECTS-Punkte gelten als international einheitliche Maßeinheit für die mit dem Studium verbundene Arbeitsintensität (=workload). Ein Studiensemester besteht aus 30 ECTS-Punkten - ein ECTS-Punkt wird dabei mit einem Arbeitsaufwand von 30 Stunden veranschlagt.

Die Pflichtmodule im Umfang von 90 ECTS-Punkten müssen alle Bachelor-Studierenden absolvieren. Diese erstrecken sich über die ersten drei Semester und beinhalten die folgenden Bereiche: 30 ECTS-Punkte Methoden (Mathematik, Statistik, Wirtschaftsinformatik), 30 ECTS-Punkte Betriebswirtschaftslehre, 25 ECTS-Punkte Volkswirtschaftslehre und 5 ECTS-Punkte Rechtswissenschaft.
Ab dem dritten Semester bieten die Wahlpflichtmodule die Möglichkeit, individuelle Schwerpunkte zu setzen. Diese werden zusätzlich zu den Pflichtmodulen belegt. Insgesamt sind hier 60 ECTS-Punkte aus einem in der Studien- und Prüfungsordnung (Fachspezifische Bestimmungen) definierten Pool an Modulen zu erbringen. Hinzu kommt der Erwerb von allgemeinen und fachspezifischen Schlüsselqualifikationen im Umfang von 20 ECTS-Punkten, wie etwa Kurse zur Sprach- und Landeskunde oder Tätigkeiten als Tutor/in. Auch das Einbringen betriebs- oder volkswirtschaftlicher Praktika ist in diesem Bereich möglich.
Das fünfte oder sechste Semester eignet sich besonders für einen Auslandsaufenthalt. Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät und das International Office bieten hierzu eine Vielzahl von Austauschprogrammen an.
Im letzten Semester muss eine schriftliche Abschlussarbeit angefertigt werden. Die Thesis erstreckt sich über einen Bearbeitungszeitraum von 8 Wochen.

Die Pflichtmodule im Umfang von 90 ECTS-Punkten müssen alle Bachelor-Studierenden absolvieren. Diese erstrecken sich über die ersten drei Semester und beinhalten die folgenden Bereiche:
30 ECTS-Punkte Methoden (Mathematik, Statistik, Wirtschaftsinformatik), 30 ECTS-Punkte Betriebswirtschaftslehre, 25 ECTS-Punkte Volkswirtschaftslehre und 5 ECTS-Punkte Rechtswissenschaft.
Ab dem dritten Semester bieten die Wahlpflichtmodule die Möglichkeit, individuelle Schwerpunkte zu setzen. Diese werden zusätzlich zu den Pflichtmodulen belegt. Insgesamt sind hier 60 ECTS-Punkte aus einem in der Studien- und Prüfungsordnung (Fachspezifische Bestimmungen) definierten Pool an Modulen zu erbringen. Hinzu kommt der Erwerb von allgemeinen und fachspezifischen Schlüsselqualifikationen im Umfang von 20 ECTS-Punkten, wie etwa Kurse zur Sprach- und Landeskunde oder Tätigkeiten als Tutor/in. Auch das Einbringen betriebs- oder volkswirtschaftlicher Praktika ist in diesem Bereich möglich.
Das fünfte oder sechste Semester eignet sich besonders für einen Auslandsaufenthalt. Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät und das International Office bieten hierzu eine Vielzahl von Austauschprogrammen an.
Im letzten Semester muss eine schriftliche Abschlussarbeit angefertigt werden. Die Thesis erstreckt sich über einen Bearbeitungszeitraum von 8 Wochen.

Studien- und Prüfungsordnungen

Für Sie gelten i.d.R. die Fachspezifischen Bestimmungen (FSB), die bei Ihrem Studienbeginn in Kraft waren. Die jeweils im Anhang enthaltene Studienfachbeschreibung (SFB) enthält sämtliche Module, die Sie im Verlauf Ihres Studiums belegen können.

Modulbeschreibungen und Modulhandbücher

Das für Sie relevante Modulhandbuch richtet sich nach der für Sie gültigen Studien- und Prüfungsordnung (s. FSB und SFB).

Prüfungen

Die Modulprüfungen in den Pflichtfächern der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät finden für jede Veranstaltung je zweimal jährlich statt. Sie haben die Möglichkeit die Prüfung am Ende des Semesters abzulegen, in welchem Sie die Veranstaltung besucht haben, oder zu Beginn des darauffolgenden Semesters.
Die Modulprüfungen zu Wahlpflichtfächern und Schlüsselqualifikationen können in der Regel am Ende eines jeden Semesters abgelegt werden.

Grundlagen- und Orientierungsprüfung (GOP)

Der bzw. die Studierende hat zum Ende des ersten Fachsemesters 20 ECTS-Punkte aus den dem ersten Fachsemester zugeordneten Modulen zu bestehen. Im Falle des Nichterreichens dieser Vorgabe ist die GOP erstmalig nicht bestanden und kann einmal wiederholt werden, indem der Prüfling die fehlenden ECTS-Punkte aus den vorbezeichneten Modulen zum nächstmöglichen Prüfungstermin, in der Regel am Anfang des Folgesemesters, erwirbt. Wird auch diese Vorgabe nicht erreicht, so ist die GOP endgültig nicht bestanden, was zu einem endgültigen Nichtbestehen des Bachelor-Studiengangs Wirtschaftswissenschaft führt.

Weitere Kontrollprüfung (WKP)

Der bzw. die Studierende hat zum Ende des zweiten Fachsemesters 50 ECTS-Punkte aus den dem ersten und zweiten Fachsemester zugeordneten Modulen zu bestehen. Im Falle des Nichterreichens dieser Vorgabe ist die WKP erstmalig nicht bestanden und kann einmal wiederholt werden, indem der Prüfling die fehlenden ECTS-Punkte aus den vorbezeichneten Modulen zum nächstmöglichen Prüfungstermin, in der Regel am Anfang des Folgesemesters, erwirbt und gegenüber dem Prüfungsamt nachweist. Wird auch diese Vorgabe nicht erreicht, so ist die Weitere Kontrollprüfung endgültig nicht bestanden, was zu einem endgültigen Nichtbestehen des Bachelor-Studiengangs Wirtschaftswissenschaft führt.

 

ECTS-Punkte

Das 6-semestrige Bachelorstudium Wirtschaftswissenschaft an der Universität Würzburg ist in einzelne Module aufgeteilt. Die Module haben einen Gesamtumfang von 180 ECTS (European Credit Transfer und Accumulation System). Die ECTS-Punkte gelten als international einheitliche Maßeinheit für die mit dem Studium verbundene Arbeitsintensität (=workload). Ein Studiensemester besteht aus 30 ECTS-Punkten - ein ECTS-Punkt wird dabei mit einem Arbeitsaufwand von 30 Stunden veranschlagt. 
 

Prüfungen

Die Modulprüfungen in den Pflichtfächern der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät finden für jede Veranstaltung je zweimal jährlich statt. Sie haben die Möglichkeit die Prüfung am Ende des Semesters abzulegen, in welchem Sie die Veranstaltung besucht haben, oder zu Beginn des darauffolgenden Semesters.
Die Modulprüfungen zu Wahlpflichtfächern und Schlüsselqualifikationen können in der Regel am Ende eines jeden Semesters abgelegt werden.
 

Studien- und Prüfungsordnungen 

Allgemeine Studien- und Prüfungsordnung (ASPO)
Fachspezifische Bestimmungen zur ASPO mit dem Abschluss BACHELOR (FSB)
Ergänzende Bestimmungen für den Pool der allgemeinen Schlüsselqualifikationen (ASQ-Pool)


Modulbeschreibungen und Modulhandbücher

Das für Sie relevante Modulhandbuch richtet sich nach der für Sie gültigen Studien- und Prüfungsordnung (s. FSB und SFB).
Modulbeschreibungen und Modulhandbücher

Shaking hands

Perspektiven

Du kannst deine Kurse aus den verschiedenen Schwerpunkten flexibel wählen und dich so entweder früh in einem Bereich spezialisieren oder in viele verschiedene Bereiche reinschnuppern und herausfinden, was dir wirklich Spaß macht.

Berufsleben: Nach dem Studium gibt es vielfältige Möglichkeiten und Tätigkeitsbereiche, mit denen man an den Bachelor Wirtschaftswissenschaft (BWL/VWL) der Uni Würzburg anschließen kann:

Was sind mögliche Berufsfelder und Arbeitgeber nach dem Studium?

  • Management von Wirtschaftsunternehmen
  • Banken und Versicherungen
  • Forschungsinstitute
  • Parteien, Verbände, Kammern oder nationale und internationale Organisationen
  • öffentliche Verwaltung
  • wissenschaftliche Karriere an Universitäten
  • Führungspositionen in Banken oder Versicherungen, Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften, Unternehmensberatungen oder an wissenschaftlichen Instituten und Forschungseinrichtungen
     
  • Geld & Finanzen: Rechnungswesen und Finanzabteilung von Unternehmen, Investmentfonds, Banken und Versicherungen, Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung, Ministerien, Forschungsinstitute
  • Arbeit & Gesellschaft: Personalabteilungen von Unternehmen, Ministerien, Forschungsinstitute, internationale Institutionen, Politikberatung
  • Märkte & Management: Führungspositionen in Unternehmensberatungen, Eventmanagement, Prozessmanagement, Marktforschung, Markenmangement, Controlling, Logistik, Vertrieb 
  • Information & Digitalisierung: Social Media Management, E-Commerce, IT-Management, Digital Marketing Management, Data Scientists, Wirtschaftsjournalismus, B2B Marketing

Anschließendes Masterstudium: Der erfolgreiche Abschluss des Bachelorstudiums Wirtschaftswissenschaft qualifiziert insbesondere für folgende Masterstudiengänge an der JMU Würzburg: 

  • International Economic Policy
  • Management
  • Information Systems

Auslandssemester im WiWi-Bachelor der Uni Würzburg


Wollen Sie auch mal am Strand studieren?

 

Informationen zum Auslandsaufenthalt

Auslandsaufenthalte sind nicht nur eine eine gute Gelegenheit, um Leute, Kultur und Sprache eines anderen Landes kennenzulernen - sie sind für die akademische Ausbildung, als auch für die persönliche Entwicklung der Studierenden sehr wertvoll.

Das Studium an einer ausländischen Hochschule wird deshalb von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät aktiv gefördert. So erhalten Studierende beispielsweise Unterstützung durch:

  • eine Informationsveranstaltung zu Beginn jeden Semesters
  • eine eigene Ansprechpartnerin an der Fakultät für Auslandsaufenthalte: Michaela Briglmeir
  • individuelle Beratung bei der Suche einer passenden Partnerhochschulen
  • Tipps zur Wohnungssuche

Das Beste: nach voriger Absprache und Überprüfung können viele Kurse, die im Ausland absolviert werden, innerhalb des WiWi-Bachelors anerkannt werden.

Auf unserem Instagram-Kanal haben einige Studierende der WiWi-Fakultät von ihren Auslandsaufenthalten berichtet. Beispielsweise findest du dort Impressionen aus Barcelona, Siena (Toscana), Tartu (Estland), Lissabon und Madrid. Schau doch gerne mal vorbei!

Zum Instagram-Kanal der WiWi-Fakultät samt Impressionen zum Auslandssemester

Besuchen Sie die Fakultät jetzt auch auf TikTok!

FAQ's - Bachelor Wirtschaftswissenschaft (B. Sc.; BWL/VWL) an der Universität Würzburg

Die Verbindung aus BWL und VWL zum Fachgebiet Wirtschaftswissenschaften ermöglicht Studierenden wirtschaftswissenschaftliche Zusammenhänge in vollem Umfang zu erfassen, analysieren und in operatives Handeln umsetzen zu können. Wer sich trotzdem gern spezialisieren will, dem bietet das Master-Studium die Möglichkeit sich zwischen dem BWL oder VWL-Masterprogram zu entscheiden und die fundierte, breite Wissensbasis mit einer klaren Spezialisierung abzurunden. 

Ja, Auslandssemester werden von uns aktiv gefördert. Allerdings müssen Sie kein Auslandssemester absolvieren - Sie haben lediglich problemlos die Möglichkeit hierzu. Weitere Informationen zum Thema Auslandssemester an der Uni Würzburg finden Sie hier.

  • analytisches Denken
  • Denken in wirtschaftlichen Kategorien
  • Fähigkeit, mit Formeln zu operieren
  • Fähigkeit, Zusammenhänge zu erkennen
  • mathematisches Verständnis
  • Ausdauer, Durchhaltevermögen
     

  • Interesse an fachlichen Inhalten
  • Freude am Lösen komplexer Probleme
  • Spaß an Teamarbeit
  • Organisatorische Kompetenzen
  • wissenschaftliche Neugierde

Das Studienfach ist zulassungsfrei, d.h. jeder kann sich unabhängig von seiner Abiturnote zum Studium einschreiben. In den ersten beiden Semestern müssen die Studierenden zeigen, ob sie dem anspruchsvollen Studium gewachsen sind. Wer sich sicher ist – „Wirtschaft, das ist mein Ding.“ – dem stehen seine Leistungen in der Schule nicht im Weg.  

Wer sich neben dem Studium engagieren will, dem bieten die studentischen Organisationen wie z.B. die Studierendeninitiative ADF WiWi e.V., die Fachschaft, AISEC oder das studentische Börsenforum genauso wie die Tätigkeit als Hiwi oder Tutor die Möglichkeit sich aktiv an einem lebendigen Campus zu beteiligen. 

Sehr gerne kannst du dich jederzeit bei Fragen auch direkt an die Bachelorkoordinatorin und Fachstudienberaterin Jana Michel per E-Mail (bachelor@wiwi.uni-wuerzburg.de) oder Telefon (093131-89967) wenden. Sprechstunden vor Ort sind zusätzlich jeden Dienstag von 9-11 Uhr in Präsenz an der Neuen Universität (Sanderring 2) in Raum 291 möglich.

Studieninteressierte können sich außerdem für das Informationspaket eintragen und erhalten tiefergehende angepasste Informationen zum Studium Wirtschaftswissenschaften in Würzburg. Alternativ erhalten Sie weitere Informationen im Studiengangsflyer oder in der Fakultätsbroschüre.

Zudem sind hier die wichtigsten Anlaufstellen für Studierende aufgelistet: StudiendekanatPrüfungsamtStudierendenkanzlei

Sie sind bereits für den Studiengang Wirtschaftswissenschaft eingeschrieben?

Studiendekanat
Prüfungsamt
Studierendenkanzlei

Für weitere Informationen tragen Sie sich bitte als Studierende/r in den WueCampus-Kurs "Wiwi Studienberatung" ein

Weitere Impressionen und Zusammenfassungen

Im Folgenden Video fassen wir die wichtigsten Infos zum Wiwi-Bachelor noch einmal zusammen. Zudem bietet das zweite Video einige weitere Eindrücke aus der charmanten Studentenstadt Würzburg.

Zulassungsfreie Einschreibung

Info-Paket zum Bachelor Wirtschaftswissenschaft der Uni Würzburg jetzt kostenlos herunterladen