piwik-script

Intern
  • Foto von Studierenden im Lichthof
  • Fahne der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Einblicke in das "Neue digitale Normal"

15.04.2021

Studierende der Wirtschaftswissenschaften haben im Wintersemester 2020/2021 eine Multimedia-Plattform erarbeitet, die sich mit dem digitalen Wandel in Zeiten von Corona beschäftigt. Sie steht ab sofort allen Interessierten offen.

Welche Auswirkungen hat der digitale Wandel auf unser Leben? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt eine neue Multimedia-Plattform. (Bild: Alexander Limbach / Adobe Stock)

Der digitale Wandel ist schnell und disruptiv. Ausgelöst durch die Corona-Pandemie, wurde dieser Trend in vielen Bereichen noch einmal beschleunigt. Diejenigen, die darauf hoffen, dass die Uhren nach der Pandemie zurückgedreht werden, liegen falsch und riskieren ihre zukünftige Wettbewerbsfähigkeit. So die Aussagen führender Experten aus den Wirtschaftswissenschaften.

Mit dem Wandel einher gehen eine Reihe wirtschaftsrelevanter Fragen: Warum ist der Corona-Schock so tiefgreifend? Welche Branchen sind besonders betroffen? Wie sehen digitale Geschäftsmodelle der Zukunft aus? Welche Technologien prägen die Arbeitswelt von morgen und wie werden wir in Zukunft zusammenarbeiten?

Multimedia Storytelling

Mit diesen und weiteren Fragen haben sich im Wintersemester 2020/2021 Bachelorstudenten der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) beschäftigt. Angeleitet wurden sie dabei von Kim Otto, Professor für Wirtschaftskommunikation und Wirtschaftsjournalismus an der JMU, und dem Lehrbeauftragten Dr. Lukas Kagerbauer. Darüber hinaus standen den Studierenden ausgewählte Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft als Interviewpartner zur Verfügung.

Im Rahmens des Seminars haben die Studierenden die verschiedenen Themen inhaltlich und multimedial zu kurzen Storys zusammengefügt. Das Ergebnis ist eine Multimedia-Präsentation mit dem Titel „Einblicke in das neue digitale Normal“. „Ziel der Plattform ist der Wissenstransfer. Außerdem wollen wir damit Transparenz schaffen und die Akzeptanz für den digitalen Wandel sowie für neue Technologien erhöhen“, erklärt Dr. Lukas Kagerbauer.

Praxisnahe Lehre und spannende Inhalte

Aus wissenschaftlicher und didaktischer Sicht sei die „praxisnahe Lehre mit Mehrwert für die Studierenden“ im Mittelpunkt gestanden, so Kagerbauer. Das Seminar verfolge deshalb das Ziel, den Studierenden mit wirtschaftswissenschaftlicher oder kommunikationswissenschaftlicher Ausrichtung praxisnah Techniken der audiovisuellen und der crossmedialen Kommunikation anhand von konkreten Wirtschaftsthemen zu vermitteln. Wirtschaft und Gesellschaft profitieren nach seinen Worten ebenfalls von den veröffentlichten Inhalten: „Die Plattform bietet informative, spannende Inhalte und wird fortlaufend aktualisiert“, so Kagerbauer.

Link zur Multimedia-Plattform

Zurück