piwik-script

Intern
  • Foto von Studierenden im Lichthof
  • Fahne der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Preis 2022 für Dissertationen der Gesellschaft für Operations Research e.V. (kurz GOR)

10.01.2023

Die GOR ist eine gemeinnützige Gesellschaft, deren zentrale Aufgabe darin besteht, die Verbreitung und den Einsatz von Operations Research in Wissenschaft und Praxis zu fördern.

Dr. Pascal Notz
Sieger des GOR Dissertationspreises 2022 Dr. Pascal Notz (Bild: Uni Würzburg) (Bild: Universität Würzburg)

Die GOR ist eine gemeinnützige Gesellschaft mit aktuell ca. 1.300 Mitgliedern, deren zentrale Aufgabe darin besteht, die Verbreitung und den Einsatz von Operations Research in Wissenschaft und Praxis zu fördern. Dies geschieht in erster Linie mit Hilfe von Fachpublikationen, Tagungen, Arbeitsgruppen sowie im Wege der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. So gibt es unter anderem den Preis für Dissertationen. Er wird für herausragende Dissertationen auf dem Gebiet des Operations Research vergeben. Die Verleihung findet jährlich im Rahmen der GOR-Jahrestagung statt, zu der die Preisträger:innen eingeladen werden, um dort über ihre Arbeit zu berichten. Die Preisträger:innen erhalten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 2000 € sowie weitere Vergünstigungen der GOR.

Wir freuen uns, dass in diesem Jahr Dr. rer. pol. Pascal Notz für seine Arbeit „Prescriptive Analytics for Data-driven Capacity Management“ ausgezeichnet wurde und es ist nicht seine erste Auszeichnung. Bereits 2021 erhielt er den mit 5.000 Euro dotierten Wissenschaftspreis Logistik für seine herausragende und praxisrelevante Doktorarbeit.

Betreut wurde die Arbeit von Prof. Dr. Richard Pibernik, Inhaber des Lehrstuhls für Logistik und Quantitative Methoden in der BWL.

Zurück